Schaffhausen will sich mit Labels in ein besseres Licht rücken

Autor
Radio Munot

Mit Labels will die Stadt sich nach aussen besser präsentierten. Der Aufwand dafür sei klein, so die Stadt in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage.

Freuten sich alle gleichermassen über das Silberlabel «Grünstadt», das Schaffhausen erhalten hat: Grün Schaffhausen Mitarbeiter Renzo Mascerin, Bernhard Kolb, Bereichsleiter Felix Guhl und Baureferentin Katrin Bernath (von links). Archivbild: Dario Muffler

Die Stadt Schaffhausen ist bis anhin mit sechs Labels ausgezeichnet worden. Dazu gehören beispielsweise die Auszeichnungen zur «Energiestadt Gold» oder zur «Grünstadt Schweiz». Die Kosten und der Zeitaufwand, um diese Labels immer wieder zu erhalten, seien relativ gering, teilt der Stadtrat mit. Er nutzt diese Labels, um die Stadt Schaffhausen besser präsentieren zu können. Das antwortet der Stadtrat auf einen politischen Vorstoss der FDP-Grossstadträtin Nicole Herren. Sie wollte wissen, wie gross der Aufwand ist, um diese Labels zu erhalten und welchen Nutzen sie bringen.

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren