Abbröckelnde Mauer im Mühlental wird saniert

Autor
Radio Munot

Die Sanierung der Verkleidungsmauer Geisshof ist überfällig, so die Stadt. Noch im September soll das Problem jetzt angegangen werden.

Die Mauer ist 87 Meter lang und an der höchsten Stelle 23 Meter hoch. Bild: Julia Leppin

Noch diesen September starten die Reparaturarbeiten an einer Mauer im Schaffhauser Mühlental. Die Sanierung der Verkleidungsmauer Geisshof ist überfällig, da immer wieder Mauer- und Felsmaterial abbröckelt, teilt die Stadt Schaffhausen mit. Wegen des abbröckelnden Materials ist bereits seit Längerem der Velostreifen entlang der Mauer gesperrt. Die Mauer wurde in den 1920er-Jahren gebaut, um die Felsböschung im Bereich Geisshof im Mühlental zu verkleiden. Sie ist 87 Meter lang und an der höchsten Stelle 23 Meter hoch. Am 23. September beginnen die Hauptarbeiten zur Sanierung der Mauer. Der Abschluss ist für Juni 2020 geplant. Während der Arbeiten wird der Verkehr einspurig mit einem Lichtsignal geführt.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren