80'000 Franken gerettet: Frau dank publizierter Medienmitteilung gewarnt

Autor
Schaffhauser N…

Eine Frau aus Schaffhausen wäre fast einem Betrüger auf den Leim gegangen. Dank einer publizierten Medienmitteilung konnte die Frau ihr Vermögen gerade noch retten.

Telefonbetrüger rufen meist unterdrückt oder mit der Polizei-Notfallnummer an und sprechen vermehrt Hochdeutsch. Symbolbild: Pixabay

Ein deutschsprachiger Mann hatte am Mittwoch einer Frau in der Stadt Schaffhausen angerufen. Dabei gab er sich als Polizist aus und sagte der Frau, dass ihre Vermögenswerte in Gefahr seien und dass die Polizei diese in Sicherheit bringen müsse.

Der falsche Polizist überredete anschliessend die Frau einen Viewer herunterzuladen. Somit hatte der Betrüger Zugriff auf den Computer des Opfers. Im E-Banking der Frau startete der falsche Polizist eine Transaktion von rund 80'000 Franken auf ein ausländisches Konto. Zufällig las die Frau eine Warnmedienmitteilung der Schaffhauser Polizei in den «Schaffhauser Nachrichten» und konnte die Transaktion im letzten Moment noch stoppen. Die Ermittlungen der Schaffhauser Polizei zu diesem Betrugsversuch sind noch im Gange. (uek)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren