Polizist als Geburtshelfer: Baby kommt auf dem Weg ins Spital zur Welt

Autor
Schaffhauser N…

Einen abenteuerlichen Start ins Leben hat sich ein kleines Mädchen im Klettgau ausgesucht: Ihre Mutter hat sie noch auf dem Weg ins Spital geboren. Zwei Polizisten waren zufällig dabei.

Das Kleine Mädchen kam gegen 22 Uhr im Krankenwagen zur Welt. Symbolbild: Pixabay

Am Sonntagabend erblickte in Schaffhausen ein Baby das Licht der Welt. Natürlich ist jede Geburt ein Wunder, dennoch wäre diese Meldung, ausser für die Eltern des Neugeborenen, nichts Aussergewöhnliches - wäre die Kleine nicht schon auf dem Weg zum Spital zur Welt gekommen. Und das begleitet von Blaulicht und einer Polizeieskorte. 

Um 21.20 Uhr fuhren eine Polizistin und ein Polizist der Schaffhauser Polizei durch Beringen - nichtsahnend, dass sie gleich zu Geburtshelfern werden. Der Fahrer eines Autos winkte die Patrouille heran und erklärte, dass seine Frau auf dem Beifahrersitz in den Wehen läge und dass es das Kind offenbar eilig habe, auf die Welt zu kommen. Weil die Niederkunft kurz bevorstand, übernahm der Polizist kurzerhand das Steuer des Privatfahrzeugs und seine Kollegin eskortierte ihn sowie die werdende Familie mit Blaulicht in Richtung Kantonsspital. Gleichzeitig machte sich eine Ambulanz der Rettungsdienste der Spitäler Schaffhausen auf den Weg, den Polizisten entgegen zu fahren. Die Blaulichtorganisation kreuzten sich schliesslich auf Höhe der Passerelle an der Steigstrasse. 

Die werdende Mutter konnte noch in den Rettungswagen gebracht werden - bis zum Spital hat es allerdings nicht mehr gereicht. Nur wenige Minuten später gebar sie ein gesundes Mädchen. (lex)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren