Sonntägliche Raserfahrt endet mit Führerausweisentzug

Autor
Schaffhauser N…

Ein 23-jähriger Mann war am Sonntag in einer Schaffhauser 60er-Zone mit 123 km/h unterwegs, als er in eine Polizeikontrolle fuhr. Sein Führerschein musste der junge Mann sofort abgeben.

Der Mann war deutlich zu schnell unterwegs. Bild: Pixabay

Da hatte es wohl jemand eilig. Ein 23-jähriger Schweizer war am Sonntagnachmittag mit seinem Auto auf der Gennersbrunnerstrasse in Richtung Dörflingen mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit unterwegs. Auf der Höhe des Kieswerk Solenberg wurde er von der Schaffhauser Polizei mit 123 km/h gemessen. Erlaubt sind an dieser Stelle aber nur deren 60 km/h. Auch nach Abzug der Toleranz von 4 km/h überschritt der junge Mann die erlaubte Geschwindigkeit noch um ganze 59 km/h. Natürlich musste er seinen Führerschein an Ort und Stelle abgeben. Ebenfalls muss er mit einer saftigen Busse rechnen. (daz) 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren