Grilladen für grosse Buben und frische Thai-Nudelgerichte

Autor
Schaffhauser N…

Das «Stars in Town» ist auch ein Food-Festival.

Für Fleischfans: «Tell-Sandwich» mit Pulled Pork, Krautsalat und BBQ-Sauce.

Sowohl auf dem Herrenacker wie auch auf dem Fronwagplatz bietet das «Stars in Town» ein reichhaltiges Essensangebot. Wir haben gestern bereits eine Auswahl der kulinarischen Angebote auf dem Fronwagplatz getestet. Für Sparfüchse findet sich etwa ein «Fried-Rice» -Stand, organisiert vom Restaurant «Kitchin» , welcher mit gebratenem Reis mit Gemüse alles bietet, was man sich für elf Franken wünschen kann. Für ein intensiveres Geschmackserlebnis kann das Gericht mit Peperoncini und Chili-Sauce verfeinert werden.

Zwar nicht mit der roten Kuh «Lorli», dafür mit dem ebenso beeindruckenden Smoker ist Rolf Zubler mit seiner Crew Big Boys BBQ angereist. Das kleine, aber feine «Tell-Sandwich» mit Pulled Pork, Krautsalat und BBQ-Sauce sei eine Hommage an die schönste Münze der Welt, den Fünflieber, so Zubler. Das Sandwich kostet dementsprechend auch fünf Franken und ist für jeden Fleischfan ein Muss. Allerdings ist das Brötchen für eingefleischte Liebhaber eher ein Amuse-Bouche – also her mit dem Nachschlag!

Pulled Pork gibt es bei Big Boys BBQ.

Wer Vegi ist oder keine Lust auf Fleisch hat, darf sich über das Angebot bei «essKultur» , einem Inte­grationsprojekt des SAH Schaffhausen, freuen. Hier gibt es etwa eine fleischlose Variante der tibetanischen Teigtaschen Momos. Auch lecker: die Falafeltasche mit grossen Kichererbsenbällchen, frischem grünem Salat, Tomaten, Gurken und leckerer Sauce – von der es das nächste Mal gerne noch ein bisschen mehr sein darf. Zehn Franken kostet die Tasche, die noch etwas Platz für einen Dessert lässt.

Falafel im Brot gibt es bei «essKultur».

Yaowaret Homberger verkauft in ihrem kleinen, leuchtend blauen Foodtruck Thai Moving Noodles -Nudelsuppen. Wir probierten für 15 Franken Kauy Tiew: eine Suppe mit Rindfleisch, Fleischbällchen, Reisnudeln, Sojasprossen und Kräutern. Dazu gibt es verschiedene Saucen und Erdnüsse zum selber Drüberstreuen. Die Suppe ist heiss, die Zutaten frisch und bekömmlich. Vor allem aber hebt sich das Angebot vom üblichen Thai-Food wie Curry und Satay-Spiessli ab – allein dafür muss man diesen Foodtruck mögen.

Thai Moving Noodle gibt es bei Yaowaret Homberger.

Für den grossen Hunger bietet das Carcajou 18 , eine Schaffhauser Take-Away-Institution, Ghackets mit Hörnli auf dem Fronwagplatz an. Für 15 Franken erhält man eine reichhaltige Box mit Teigwaren, feiner Hackfleisch-Sauce, Käse und Apfelmus. (mah/heu/dj./sil/sba)

 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren