Sind Jugendliche in Schaffhausen süchtig nach Social Media?

Autor
Ralph Denzel

Laut einer Studie sind immer mehr Jugendliche gefährdet, süchtig nach sozialen Netzwerken zu werden. Wir haben uns unter Schaffhauser Jugendlichen umgehört, wie sie mit Social Media umgehen.

Facebook, WhatsApp, Instagram – diese Netzwerke sind aus dem Leben fast aller Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Ein schneller Post, ein «Like» hier, ein Kommentar dort – die Kommunikation ist schnell und vernetzt.

Nun schlägt eine Studie jedoch Alarm: Demnach sollen Jugendliche teilweise sogar süchtig nach Social Media sein. Man spricht auch von der sogenannten «Social Media Disorder». Laut der Studie sind 85 Prozent aller Befragten jeden Tag mindestens einmal auf einer sozialen Plattform unterwegs – nur ein Prozent nutze keine solchen Netzwerke.

Mädchen sind dabei aktiver als Jungs. Demnach verbringen sie im Schnitt drei Stunden mit chatten, liken und kommentieren auf den Netzwerken, männliche Altersgenossen hingegen nur 2,5 Stunden. Der grösste Zeitfresser ist aber bei beiden gleich: Es ist der Kurznachrichtendienst WhatsApp. So gaben zwei Drittel aller Befragten an, dort die meiste Zeit zu verbringen.

Wie ist die Situation in Schaffhausen? Wie viel Zeit verbringen Jugendliche in der Munotstadt in diesen Netzwerken? Und vor allem: Was würde passieren, wenn es diese morgen nicht mehr geben würde? Wir haben mit der Kamera nachgefragt.

Schnelltest für Social Media-Sucht

Hast du im vergangenen Jahr...

  • oft soziale Medien genutzt, um nicht an unangenehme Dinge denken zu müssen?
  • oft heimlich soziale Medien genutzt?
  • die Nutzung sozialer Medien nicht stoppen können, während andere sagten, dass du das wirklich tun müsstest?
  • dich oft unglücklich gefühlt, wenn du keine sozialen Medien nutzen konntest?
  • regelmässig an nichts anderes denken können, als an den Moment, an dem du wieder soziale Medien nutzen kannst?
  • dich regelmässig unzufrieden gefühlt, weil du mehr Zeit für soziale Medien aufwenden wolltest?
  • regelmässig Streit mit anderen gehabt durch die Nutzung sozialer Medien?
  • regelmässig kein Interesse an Hobbys oder anderen Beschäftigungen gehabt, weil du lieber mit sozialen Medien beschäftigt warst?
  • ernsthafte Probleme mit Eltern, Brüdern oder Schwestern oder Freunden gehabt durch die Nutzung sozialer Medien?

Bei mehr als fünf «Ja»-Antworten wurde laut Studie eine Social Media Disorder attestiert.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren