Das Motto: Kinder helfen Kindern

Autor
Luc Müller

Die Unicef-Aktion Sternenwoche sammelt in diesem Jahr Geld für die Wasserversorgung in Bolivien. Primarschüler vom Schulhaus Hammen in Thayngen verkaufen deshalb Wasserflaschen.

An der Kinder-Pressekonferenz sangen die Schüler der Klassen 2a und 2d gemeinsam ein Lied. Bild: Luc Müller

«Wir begrüssen Sie herzlich zur Kinder-Pressekonferenz», sagte das kleine Mädchen gestern mit sanfter Stimmer, während es nervös seine Hände knetete. 42 Kinder der Primarklassen 2a und 2d des Schulhauses Hammen in Thayngen vermittelten den geladenen Gästen ihr Anliegen.

«Kinder helfen Kindern» lautet das Motto der traditionellen Sammelaktion Sternenwoche, welche von Unicef Schweiz und Liechtenstein nun schon zum 15. Mal organisiert wird. «Wir sammeln Geld für Kinder, denen es nicht so gut geht», erklärte ein Junge. Konkret steht die Sammelaktion diesmal ganz im Zeichen des Wassers.

In Bolivien in Südamerika liegt die Stadt El Alto auf 4100 Meter über Meer: Sie ist mit einer Million Einwohnern die höchstgelegene Grossstadt der Welt. Für viele Menschen hier gibt es nicht genügend sauberes Wasser, und das Abwassersystem funktioniert nicht richtig. An rund 100 von 380 Schulen und Kindergärten gibt es kein Wasser, keine Toiletten und keine Möglichkeit zum Händewaschen. Die Kinder sind deshalb oft krank und verpassen den Unterricht.

«Wir sammeln Geld für Kinder, denen es nicht so gut geht.»

Schüler Thayngen, Klassen 2a und 2d

Unicef organisiert nun mit den Spendengeldern der Sternenwoche 2018 den Zugang zu sauberem Wasser, Toiletten und zum Händewaschen. Die Kinder und Lehrpersonen lernen, wie man richtig die Hände wäscht und so gesund bleibt. Zukünftig sollen in ganz Bolivien an allen Schulen und Kindergärten die gleichen Hygieneregeln eingeführt werden.

Ab dem 19. November vor dem Coop

Die Thaynger Schüler der Klassen 2a (Klassenlehrerin Ruth Gasser) und 2d (Klassenlehrerin Janine Stillhart) stehen in der Woche vom 19. bis zum 23. November (ausser Mittwoch) jeweils von 13.45 bis 14.45 Uhr vor dem Coop in Thayngen. Sie verkaufen selbst verzierte Wasserflaschen zum Preis von fünf Franken: Der Erlös der Aktion geht zugunsten der Unicef-Sternenwoche und somit an die Kinder in Bolivien. Unterstützt wird die Sternenwoche von Prominenten: so von TV-Moderator Kurt Aeschbacher, Ex-Fussballprofi Alex Frei oder der Ex-Miss-Schweiz Stéphanie Berger.

In Thayngen war als prominenter Unicef-Unterstützer der Kinderliedermacher Andrew Bond im Hammen-Schulhaus vor Ort. Die Kinder löcherten den 53-Jährigen mit Fragen und sangen mit ihm zusammen zum Abschluss noch ein Lied.

Ein zierlicher Junge mit leiser Stimme verabschiedete die Besucher der Kinder-Pressekonferenz: Für die Journalisten war es für einmal ein Anlass mit ruhigen und herzigen Tönen – und ganz vielen leuchtenden Kinderaugen.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren