Zu viel Wasser: Aus Sicherheitsgründen keine Fahrten zum Rheinfallfelsen mehr

Autor
Schaffhauser N…

Die tosenden Wassermassen am Rheinfall sind derzeit besonders imposant. Der Wasserstand ist in den vergangenen Wochen immer höher gestiegen - zu hoch für die Felsenfahrten.

Ein Besuch auf dem Rheinfallfelsen ist derzeit nicht möglich.

Über 700'000 Liter Wasser stürzen derzeit den Rheinfall hinunter - pro Sekunde. Ein imposantes Naturschauspiel für Touristen und Einheimische, allerdings ein nicht ganz ungefährliches. Aufgrund des steigenden Wasserstands wird aus Sicherheitsgründen deshalb die Bootsfahrt zum Rheinfallfelsen eingestellt. Dies ab sofort und bis auf Weiteres. 

Am Mittwochen waren die Boote noch zum Felsen unterwegs. shn.ch hat die imposanten Wassermassen am Rheinfall mit der Drohne gefilmt

Wie die Werner Mändli AG mitteilt, gibt es bei den übrigen Schifffahrten am Rheinfall und auf dem Rhein zwischen Rheinfall und Eglisau vorerst keine Änderungen. Anstatt der Felsenfahrten werden Rundfahrten angeboten. (lex)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren