Auffahrkollision zweier Reisecars fordert drei Leichtverletzte

Autor
Schaffhauser N…

Drei Leichtverletzte und zwei Busse die abgeschleppt werden mussten, waren das Resultat einer Auffahrkollision beim Rheinfall.

Beim Verkehrsunfall in Neuhausen verletzten sich drei Personen. Sie wurden zur Kontrolle ins Spital gefahren. Bild: shpol

Am Freitag kurz vor der Mittagszeit, fuhren zwei Busse ausländischer Reiseunternehmen hintereinander aus dem Parkareal des Rheinfallbeckens. Bei der Verzweigung Rheinfallstrasse / Nohlstrasse bremste der vorausfahrende Lenker aus noch nicht bekannten Gründen seinen Reisebus ab. Dieses Manöver bemerkte sein Berufskollege dahinter zu spät, wodurch es zu einer Kollision kam. Durch die Wucht des Aufpralles wurden im hinteren Bus drei Passagiere leicht verletzt und mussten durch den Rettungsdienst ins Spital transportiert werden. Für die ungewöhnliche Unfallaufnahme wurden zwei Spezialisten des Schwerverkehrskontrollzentrums hinzugezogen. Die beiden stark beschädigten Reisebusse mussten durch die Autohilfe Zürich abtransportiert werden.

Pechsträhne geht weiter 

Für die Weiterfahrt organisierten die beiden Unternehmen jeweils einen Ersatzbus. Der eine davon blieb aber kurz nach der Weiterfahrt im Dorfzentrum von Neuhausen am Rheinfall bereits wieder stehen. Technische Probleme verunmöglichten eine Weiterfahrt. Zum Glück konnte der Bus aber rasch repariert werden und auch die zweite Reisegesellschaft konnte Neuhausen am Rheinfall endlich verlassen. (daz) 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren