Betreiber von Autogarage lässt Ausländer illegal arbeiten

Autor
Radio Munot

Ein Betreiber einer Autogarage hat einen Mazedonier ohne Arbeitsbewilligung bei sich arbeiten lassen - das kam ihn nun teuer zu stehen.

Der illegale Angestellte lackierte in der Garage Autos. Bild: RD

Die Schaffhauser Staatsanwaltschaft hat kürzlich den Betreiber einer Autogarage aus dem Raum Klettgau verurteilt. Er liess einen Mann aus Nordmazedonien bei sich arbeiten, ohne eine Arbeitsbewilligung zu beantragen. Das ergaben heute Recherchen von Radio Munot. Laut der Staatsanwaltschaft holte der Beschuldigte den Nordmazedonier an 40 bis 50 Tagen von seinem Wohnort in Stühlingen ab und brachte ihn über die Grenze zur Garage. Dort liess er ihn Autos lackieren. Der Beschuldigte und Besitzer der Autogarage erhielt dafür eine Geldstrafe von 8400 Franken und eine Busse von über 2000 Franken.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren