Bergrennen Oberhallau leistet Kompensationsbeitrag an Klimaschutz

Autor
Radio Munot

Am kommenden Wochenende steht Oberhallau ganz im Zeichen des Rennsports. Doch auch für das Klima setzen sich die Organisatoren ein.

Bis zu 5000 Franken spenden die Organisatoren an Hilfsorganisationen.

Die Organisatoren des Bergrennens Oberhallau spenden jährlich einen Beitrag an regionale Klimaschutzprojekte. Im letzten Jahr waren das rund 5000 Franken, sagte Vereinspräsident Sascha Schlatter auf Anfrage von Radio Munot. Das Geld für die Spenden wird mit den Renntaxis am Bergrennen generiert. In diesen Taxis können Zuschauer als Beifahrer die Rennstrecke miterleben. Der komplette Betrag wird für Renaturierungsprojekte oder auch an Hilfsorganisationen wie «Pro Natura» gespendet. Die Organisatoren wollen so einen Kompensationsbeitrag für das Klima leisten, so Schlatter. Das Bergrennen Oberhallau findet dieses Wochenende statt.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren