Neunkirch sagt Nein zum Kunstrasen

Autor
Daniel Zinser

In Neunkirch wurde ein Kunstrasen mit 523 Nein gegenüber 464 Ja abgelehnt

Einen solchen Kunstrasen wird es in Neunkirch in nächster Zeit nicht geben. Bild: Archiv

Die Gemeinde Neunkirch erhält keinen Kunstrasen. Das Projekt zum Bau eines Kunstrasen auf dem Sportplatz Randenblick wurde von der Stimmbevölkerung verworfen. 523 Nein-Stimmen standen am am Schluss 464 Ja-Stimmen  gegenüber. Vor der Abstimmung hatten sich vor allem die Vereine für den Kunstrasen stark gemacht. Das Bedürfnis für einen solchen Platz wurde laut, als die Frauenmannschaft des FC Neunkirch ihre grössten Erfolge feierte. Dass diese Mannschaft unterdessen von der Bildfläche verschwunden ist und durch einen Betrugsfall schlechtes Licht auf die Gemeinde geworfen hat, hat den Befürwortern wohl doch zu stark geschadet. 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren