Weniger Tests, weniger bestätige Infektionen

Schaffhauser Nachrichten | 
24 Kommentare

Von Samstag auf Sonntag sind laut Angaben des Bundesamts für Gesundheit (BAG) in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein 276 neue Fälle registriert worden.  Am Wochenende wird in der Regel weniger getestet: Nach 9927 Tests von Freitag auf Samstag, waren es auf Sonntag 7072.  

Insgesamt zählte das BAG bisher 39'903 Corona-Erkrankungen, verstorben sind bisher 1719 Personen. 15'008 Personen befinden sich nach Einreise in die Schweiz in Quarantäne. 1739 Personen befinden sich in Isolation, davon befinden sich 5769 Kontakte in Quarantäne.

Seit Beginn der Pandemie haben sich im Kanton Schaffhausen 160 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Allerdings stieg die Zahl der Personen, die sich aktuell im Kantonsspital in ärztlicher Behandlung befinden, am Freitag leicht von drei auf fünf – allesamt befinden sich auf der Isolationsstation. Auf der Intensivstation wurde am Freitag kein Patient behandelt, der am Coronavirus erkrankt ist. Der Kanton veröffentlicht nur von Montag bis Freitag die neusten Infektionszahlen.

In Schaffhausen kam es bis Freitag zu keinem neuen Todesfall – die Anzahl Todesfälle wurde vom Kanton aber auf acht korrigiert. Mehr dazu unter diesem Link.

Kommentare (24)

Michael De Caprio So 23.08.2020 - 12:26

Nun melde ich mich nur kurz und dann ein schönen Sonntag als liest mal den bericht von Frau Corinne Mauch Stadtpräsidentin Kanton Zürich
und das ist gut auf Schaffhausen übertragbar

Michael De Caprio Do 13.08.2020 - 00:43

Wen man da nicht nachdenklich wird 8 an einem Tag und man immer noch nichts verschärft Super

Hanspeter Kantonsspital Schaffhausen So 02.08.2020 - 12:36

Wie bitte?
Die Homepage von SRF weist für heute, 2. August, 122 (!) Fälle aus.

Michael De Caprio So 02.08.2020 - 13:21

Ja das SRF hat glaub die Aktuelleren Zahlen wie das BAG, die schon längst eine Maskenpflicht in den Geschäften rausgeben müsste

Michael De Caprio Mo 03.08.2020 - 22:19

Ja und das ist anlass dazu keine Schärferen Massnahmen zu ergreifen im Kanton Schaffhausen steigen die Zahlen täglich sehr
1. man Reist zuviel und kontrolliert es zuwenig, sollte alle nach 5 Tagen einem Test unterziehen.
2. Die Maskenpflicht ausweiten sehe das Problem nicht darin

Zivko Nasteski Di 04.08.2020 - 18:24

Danke an die Ferien Rückkehrer, die sich eine Auszeit in der Schweiz nicht leisten wollen. Nun werden wir den Salat haben. 👍

Tobias Haag Di 04.08.2020 - 19:22

Was soll mit dieser Schlagzeile ausser vielen Klicks bezwekt werden? Das ist eines "Intelligenzblatts" nicht würdig.
Inzwischen sollte klar sein, dass die Zahlen einer recht regelmässigen wöchentlichen Schwankung unterliegen, so auch diese Woche. Laut Text am Sonntag 138 Neuinfektionen, am Montag 66, und am Dienstag 130. Wo war die Schlagzeile am Montag, dass sich die Zahlen mehr als halbiert haben? Die 130 sind übrigens immer noch niedriger als der 7 Tage Schnitt. Da von einer Verdopplung zu sprechen ist zwar von Montag auf Dienstag rein rechnerisch korrekt, verzerrt die Wahrheit aber trotzdem.

Michael De Caprio Di 11.08.2020 - 21:14

Zivko da hast Du Recht und die wenigsten gehen Freiwillig in Quarantöne und ich weiss auch nicht ob die Kontrolliert wird.
Den Bus Fahren darf man ja auch mit oder ohne Maske macht nicht s keiner wird gebüst ist ja soweit ok
Bei allem wird man bestraft bei dem nicht ist komisch gegen die Gesundheit zu verstossen Tja

Michael De Caprio Di 11.08.2020 - 21:19

Aber eins muss ich zugeben dabei trägt nicht nur die Regierung Schuld wo zu milde bis gar keine Strafe erlässt, trägt unsere Bevölkerung auch viele Fehler dazu bei.
Die meisten ich sag nicht alle verhalten sich als wäre nichts, das geht gar nicht, rücksichtnehmen aufeinander dann haben wir es alle besser, das ist ein Zauberwort wo viele nicht kennen leider, dann hätten es alle besser,

Ivo Muntwyler Mi 12.08.2020 - 10:46

Ich staune. Diese Regierung schläft und hat vor den Wahlen nicht den Mut etwas zu entscheiden. Wir werden unseren Wahlzettel lehr abgeben.

Michael De Caprio Mi 12.08.2020 - 22:15

IVO Bravo sehr gut gibt s noch andere meiner Meinung und ehrlich warum dürfen Leute Busfahren ohne Maske trotz Obligatorium des Bundes geht gar nicht

Michael De Caprio Do 13.08.2020 - 12:17

Dank den guten Mitarbeitern im Kantonsspital Schaffhausen

Bravo

Michael De Caprio So 23.08.2020 - 11:08

Peter das hast Du super geschrieben aber das möchten viele nicht verstehen und im Zug sieht man immer noch Leute ohne Maske.
Ganz Ehrlich gesagt bei so vielen Neuansteckungen wie in Schaffhausen weiss ich nicht auf was die Regierung wartet um die Maskenpflicht in den Geschäften durchzusetzen dürfte kein Problem sein und ganz wichtig bei nicht einhaltung hohe Bussen verteilen auch im Kanton Zürich sollte man sofort einführen, eigentlich sagt der Satz ja eindeutig wen die 1,5 meter nicht eingahalten werden können sollte oder muss man eine Maske Tragen. Da war das lange warten im OV auch so ein Fall, man weiss genau, das jemand wo im Textilhandel arbeitet und Kleider verkauft, keine 1,5 Meter abstand halten kann, ist unmöglich. ( zum Kunde) alleine der Satz sagt es ja schon. Wenn sogar in den Restaurant ( Santa Lucia ) kein Mundschutz getragen wird beim Kellnern oder in keiner Bäckerei Filiale in Schaffhausen. In Zürich beim Bäckerei Bachmann sind alle mit Mundschutz . Ich würde mal Sagen das in Fast keinem Geschäft mehr eine einlass Zahl beschränkt ist. Nennt sich das Schutzkonzept glaube kaum ( Noch ein Beispiel wenn im kleinen Denner in der Unterführung 100 Personen reindürfen und das mit einer guten Abstandsregel
denke ist das unmöglich, ja man sagen das die Anzahl nie erreicht wird, aber trotzdem und jeder Kunde sollte ein grünes Zettelchen nehmen und an der Kasse Abgeben, geht schlecht sind fast nie welche da, Wir die Bevölkerung und die Geschäfte und die Büros wo man arbeitet und die Regierung hätten viel in der Hand mit Respekt zueinander und unbedingt wieder einlass Kontrollen einführen. Ach das letzte komische die blauen Tafeln in der Stadt müssten bei der Anzahl Neuansteckungunen in Schaffhausen schon längst eine andere Farbe tragen

Michael De Caprio So 16.08.2020 - 21:26

Trotz Warnungen von Virologen und infektiologen wird so weitergemacht wie bisher ohne Bussen ohne nichts ist prima so, denkt Ihr wirklich Ihr bekommt es so in den Griff wen sich die Bevölkerung nicht daran hält und es fast keine Schutzmassnahmen gibt das kontrolliert doch niemand mehr in Zürich im Sihlcity im Coop mega Store Aufjedenfall nicht mehr und und könnte einige aufzählen aber es bringt nichts wen die Schutzkonzepte nicht umgesetzt werden wie ohne Busse OV Fahren und ohne Maske ja dann, liest doch mal von Dr. Andreas Gerny die Reportage und die Forderungen und nicht einmal im Restaurant eine Pflicht um die Adresse auszufüllen mega Top

Michael De Caprio Mo 17.08.2020 - 22:22

Das ist ja Schön das es keine Intensivpatienten im momment hat im Kantonsspital, Ihr macht ein Hammer Job im Spital hoffe das sehen eineige auch so Gratulation hoffe für euch das sich das auszahlt, als Pramie eine Super Leistung wohlgemerkt schon vor Corona

Michael De Caprio Di 18.08.2020 - 22:23

Es ist wirklich der Hammer man dehnt die Maskenpflicht nicht weiter aus
auf was wartet die Schweiz und die Kantone, ich weiss ist blöde die zu tragen aber wen es schützt, aufjedenfall, verstehe das nicht irgendwann muss es doch klick machen

Michael De Caprio Mi 19.08.2020 - 22:14

Peter Reich schreibt auch nichts mehr komisch, tja wundert mich irgendwie nicht, viele Reisende kommen Heim, mit Corona und hierzulande hat kein Geschäft ein Schutzkonzept , zumindest nicht in Zürich, niemand schaut wieviele reingehen, und die Leuet schauen schon längst nicht mehr auf abstände und so lange trotz Pflicht in einem Wagon der SZU 4 Ohne Maske Fahren und niemnad was dagegen unternimmt scheint es ok zu sein leider bin weng enttäuscht de Bund sprach mal von Schutzkonzepten wo sind die hin

Peter Reich Do 20.08.2020 - 11:38

Herr De Caprio,
Ich kann Ihnen gerne noch eine letzte Antwort zur Corona Problematik geben. Sie sind einfach ein hoffnungsloser Fall. Wie schon einmal erwähnt Sie sollten definitiv einmal anfangen selber zu denken.

Michael De Caprio Do 20.08.2020 - 14:19

Danke gleichfals Herr Reich, jeder denkt anders aber denken das mach ich schon
vielleicht mehr wie s BAG
Wer der hoffnungslose Fall für Sie bin ich s aber mir egal und für mich sind es Sie perfekt.
Aber wen man öffnet sollte man gewisse Schutzkonzepte haben und die sind leider fast nirgends vorhanden, keine OV Pflicht wo durchgesetzt wird z.B. keine Begrenzung mehr in den Geschäften obwohl die Zahlen ständig steigen.
wird nicht mehr geschaut und das das nicht so ist, kann keiner sagen, Lesen Sie mal dieBerichte von Herr Dr. Andreas Gerny den in Zürich Sihlcity schaut keiner und das ist leider so, den es geht um Geld. Komisch das der Kanton Tessin und Waadt und Genf und Jura neu auch Neuenburg die Maskenpflicht auch in den Geschäften eingeführt hat und die Deutschschweizer Kantone nicht, das ist komisch nicht, obwohl Schaffhausen sehr viele Neuansteckungen pro 100 000 Einwohner hat. tja es sind Meinungsverschiedenheiten das hat mit hoffnungslos nichts zu tun Herr Reich, ist immer wenn Argumente klein sind kommen Beleidigungen schade. erstens nicht nett und rest lassen wir , fals Argumente vorhanden sind ok, auf diese Weise hat es kein sinn, ich weiss nur das ich recht hatte das die Zahlen steigen und weiter steigen werden, wie schon erwähnt schauen die Leute schon lange nicht mehr auf abstände, nicht alle aber viele

Michael De Caprio Do 20.08.2020 - 14:57

Herr Reich nun noch ein Kanton mehr mit der Maskenpflicht in den Geschäften, bald nur noch die Deutschschweiz wo sich schwer tut keine Ahnung warum Gesundheit geht vor so denken mitlerweile viele ist auch nicht schlimm

Michael De Caprio Do 20.08.2020 - 22:15

Wann kommt hier die Maskenpflicht in den Geschäften? wie in anderen Kantonen

Michael De Caprio Do 20.08.2020 - 22:25

Weshalb kann das die Schweiz nicht auch so wie in Italien umsetzen busseb verteilen wo gegen die Maskenpflicht ist und Sie nicht trägt korrekt Gesundheit geht alle an, auch wen Sie es manchmal nicht glauben.
steht grad auf 20 minuten in Italien gibt es 400 - 3000 Euro busse perfekt und die Staatskassen wären bald wieder voll

Peter Suhner So 23.08.2020 - 04:23

Wenn man den Statistiken glauben kann (und davon muss ich ausgehen, sonst hätte deren Publikation keinen Sinn), dann zeigt sich seit der Öffnung eine klar steigende Anzahl an neuen Fällen jeden Tag. Weiter sehen wir bei 39'627 Fällen eine Sterblichkeit von 1'719, war gut 4.3% entspricht. Somit produziert unser aktuelles Verhalten im Umgang mit dem Virus täglich 13 Todesfälle.
Wie wir weiter wissen, zeigen die aktuellen Zahlen den Stand der Neuansteckungen von vor 10 - 14 Tagen. D. h. dass - egal was wir heute unternehmen - die Zahlen für weitere 10 - 14 Tage weiter ansteigen werden. In zwei Wochen dürften wir somit bei rund 450 Neuansteckungen pro Tag sein. Davon werden (jeden einzelnen Tag!) voraussichtlich 20 Menschen sterben, die restlichen werden schwache bis sehr starke Symptome aufweisen, für mehrere Wochen krankgeschrieben sein und unser Gesundheitssystem (sowie auch die Wirtschaft und das eigene Portemonnaie) mit hohen, aber eigentlich vermeidbaren Kosten belasten. Eine klare Maskenpflicht - v. a. aber verantwortungsbewusstes Handeln jedes Einzelnen auch freiwillig! - könnte diese Tendenz massiv reduzieren.
Für mich persönlich verhält sich diese Gesellschaft absolut absurd. Das Festhalten an vermeintlichen Mini-Freiheiten und das Durchsetzen eines persönlichen Rechts auf Verantwortungslosigkeit erscheinen mir in keinster Weise nachvollziehbar. Der Preis, den wir alle dafür bezahlen, ist sehr hoch.

Michael De Caprio Do 30.07.2020 - 23:04

Statistiken sind gut Herr Vodelsanger handeln noch besser. Handelt endlich Liebe Regierungsmitglieder, handeln ist besser als im nachhinein sagen, wie war s, im nachhinein ist man schlauer stimmt nicht auf Maha Züger hüger hören oder auf Herrn Althaus

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren