Junge Grüne wollen in den Kantonsrat

Schaffhauser N… | 
Lesenswert
Noch keine Kommentare
Das Spitzentrio der Jungen Grünen für die Kantonsratswahlen (von links): Maurus Pfalzgraf, Lena Jaquet und Gaétan Surber. Bild: zVg

Mit einem Spitzentrio und einer eigenen Liste wollen die Jungen Grünen Schaffhausen bei den Wahlen im Herbst in den Kantonsrat einziehen.

Die Jungen Grünen Schaffhausen werden in diesem Herbst zum ersten Mal in ihrer Geschichte bei den Kantonsratswahlen antreten. Dies verkündete die Jungpartei am Dienstagmorgen. Zur Wahl stellen will sie sich mit einer  eigenen Liste und einem Spitzentrio, dass sich aus Gaétan Surber (24 Jahre alt und Primarlehrer), Lena Jaquet (24 Jahre alt und Studentin PH) und Maurus Pfalzgraf (20 Jahre alt und Student ETH) zusammensetzt. Alle drei seien überaus motiviert und gewillt, dem Kantonsrat neues und junges Leben einzuhauchen, schreiben die Jungen Grünen. Das Ziel sei es, das Resultat der Nationalratswahlen 2019 zu übertrumpfen und in den Rat einzuziehen. (daz) 

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren