Landwirtschaft ohne Pflanzenschutzmittel vorerst Utopie

Autor
Radio Munot

GLP-Kantonsrat René Schmidt hatte Fragen zum Pflanzenschutz im Kanton Schaffhausen. In diesem Bereich werde laut der Schaffhauser Regierung aber genug unternommen.

Bei Präventionsfragen orientiert sich die Regierung am Bund.

Im Kanton Schaffhausen wird genug unternommen, um den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln zu reduzieren. Davon ist die Schaffhauser Regierung überzeugt. Das geht aus der Antwort auf einen politischen Vorstoss von GLP-Kantonsrat René Schmidt hervor. Er hatte sich nach den Rückständen durch Pestizide und deren Verbreitung erkundigt. Eine Landwirtschaft ohne Pflanzenschutzmittel sei vorerst eine Utopie, so die Regierung. Allerdings werde versucht, dass solche Mittel immer weniger eingesetzt werden. Bei Präventionsfragen orientiert sich die Regierung am Bund. Auf den eigenen Flächen würden keine Pestizide eingesetzt.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren