Kanton Schaffhausen noch nicht wirklich im E-Mobility-Zeitalter angekommen

Autor
Radio Munot

Der Regierungsrat würde elektronische Kantonsfahrzeuge zwar begrüssen, doch in naher Zukunft ist eine komplette Neuanschaffung noch unrealistisch.

Noch genügen Elektroautos grösstenteils den Ansprüchen nicht. Symbolbild: Pixabay

Von insgesamt 152 Kantonsfahrzeugen werden lediglich drei mit alternativen Energien betrieben. Das antwortet der Schaffhauser Regierungsrat auf eine Kleine Anfrage von GLP-Kantonsrat René Schmidt. Er wollte wissen, wie viele Fahrzeuge im Kanton elektrisch betrieben werden. Zudem fragte er, welche Möglichkeiten der Regierungsrat sieht, komplett auf Elektrofahrzeuge umzusteigen und wie viel das kosten würde. Darauf antwortete der Regierungsrat, dass er grundsätzlich die Anschaffung von Elektrofahrzeugen begrüsst. Allerdings würden diese grösstenteils den Ansprüchen nicht genügen. Für die Arbeit im Wald beispielsweise werden Fahrzeuge mit Allradantrieb benötigt. Bezüglich der Kosten stellt der Anschaffungspreis ein Problem dar. Dieser sei im Moment noch deutlich teurer als derjenige von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren, so der Regierungsrat.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren