Jetzt wird's schmutzig: Puff um Beat Breu und seinen Zirkus

Autor
Schaffhauser N…

Es sollte eine magische Geschichte werden, jetzt ist Beat Breu - der mit seinem Zirkus in Herblingen gastierte - auf dem Boden der Realität gelandet. Es geht um Schulden, Schuld und Sex.

Die Vorstellung für Beat Breu ist vorbei - zumindest vorläufig. Bild: Key

Das Aus des «Circus Beat Breu» entwickelt sich zur Schlammschlacht - jetzt wird die richtig schmutzige Wäsche gewaschen. «Beat Breu hat mit Artistinnen in der Manege Sex-Orgien gefeiert. Und jedem Rock hinterhergeschaut», lautet der Vorwurf, den Zirkusvermieter Adolf Lauenburger im «Blick» äussert. Auch Lauenburgers Töchter habe der Bergfloh nicht aus den Augen gelassen. Der wiederum will davon überhaupt nichts wissen - man wolle ihn mit diesen Sex-Gerüchten unter Druck setzen. «Das ist eine Schweinerei», sagt Breu und fügt hinzu, er sei «da total sauber».

Dass Sex-Geschichten über ihn kursieren, dürfte für Breu bei Weitem keine Premiere sein. Schliesslich betrieb die Radsportlegende früher das «Longhorn City»-Bordell in Oberbüren im Kanton St. Gallen. Damit habe er aber seit 17 Jahren nichts mehr zu tun, sagt Breus Frau Heidi am Donnerstag im «Blick» - dennoch behaupte Lauenburger, das Freudenhaus würde ihm noch immer gehören. «Auch das ist völliger Quatsch», so Heidi Breu.

Mit dem eigentlichen Puff zwischen Breu und Lauenburger hat dieser Nebenschauplatz indes nur wenig zu tun. In erster Linie geht es vor allem um Geld, seit der Zirkus am Montagabend in Herblingen jäh seine Zelte abgebrochen hat. «Ich bin bald so weit mit der Abrechnung, dann sehen wir, ob wir ihm oder er uns noch etwas schuldig ist», sagt Heidi Breu. 

Wie es für Stehaufmännchen Breu und seinen Traum vom Zirkus weitergeht, ist noch offen. Aufgeben will er allerdings nicht. «Mein Traum vom eigenen Zirkus ist noch nicht gestorben», sagte er am Montag gegenüber den «Schaffhauser Nachrichten». Er sei bereits im Gespräch mit Artisten. (lex)

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren