Schaffhausen unterstützt Bundesratspläne für «Cargo sous terrain»

Autor
Radio Munot

Durch ein neues Gesetz soll in Zukunft der Betrieb von unterirdischen Gütertransportsystemen ermöglicht werden. Dieser Vernehmlassung stimmt auch die Schaffhauser Regierung zu.

Mit unterirdischen Gütertransportsystemen will man mehr Planungssicherheit für Investoren ermöglichen. Symbolbild: Pixabay

Die Schaffhauser Regierung unterstützt die Pläne des Bundes für unterirdischen Gütertransport. Das antwortet der Regierungsrat im Rahmen der Vernehmlassung zum entsprechenden Gesetz. Mit dem Gesetz soll der Betrieb von unterirdischen Gütertransportsystemen wie etwa «Cargo sous terrain» rechtlich gefestigt werden. Die Regierung ist der Meinung, dass somit mehr Planungssicherheit für Investoren geschaffen wird.

Auch in Zürich ist man überzeugt

Die Idee, Güter in Zukunft unterirdisch zu transportieren, kommt bei der Zürcher Regierung grundsätzlich gut an. Sie ist der Meinung, dass diese Art des Transports richtig und zukunftsweisend ist, schreibt die Regierung in ihrer Vernehmlassungsantwort. Sie macht aber auch deutlich, dass bei einer allfälligen Umsetzung die Kantone früh mit in die Planung einbezogen werden müssten.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren