Täuschend echte Spam-Mails - Polizei warnt

Autor
Schaffhauser N…

Die Malware «Emotet» ermöglicht Cyber-Kriminellen Spam-Mails zu verschicken, die echt und seriös aussehen. Nun mahnt die Schaffhauser Polizei die Bevölkerung zur Vorsicht.

Mit der Malware «Emotet» werden E-Mails exakt auf Zielpersonen zugeschnitten.

Die Schaffhauser Polizei hat seit Anfang Juni vermehrt Meldungen erhalten, das täuschend echte Spam-Mails im Umlauf sind. Cyber-Kriminelle, die hinter der Malware «Emotet» stecken, wissen, dass IT-Anwender mittlerweile in Sachen Spam gut aufgeklärt sind. Deshalb achten die Angreifer sehr genau darauf, E-Mails zu versenden, die genau auf die Zielperson zugeschnitten sind.

Empfänger erhalten E-Mails mit authentisch aussehenden, jedoch erfundenen Inhalten von Absendern, mit denen sie erst kürzlich in Kontakt standen. Aufgrund der korrekten Angabe der Namen und Mailadressen von Absender und Empfänger in Betreff, Anrede und Signatur, wirken diese Nachrichten auf viele Anwender echt. Deswegen mahnt die Schaffhauser Polizei vor unbedachtem Öffnen von Dateianhängen oder der in den Nachricht enthaltenen URL-Adressen. (uek)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren