Bauern dürfen kein Wasser mehr aus der Biber holen

Autor
Schaffhauser N…

Ab sofort und bis auf Widerruf darf kein Wasser für landwirtschaftliche Bewässerungen aus der Biber entnommen werden. Rhein und Wutach sind derzeit davon nicht betroffen.

Der Pegelstand der Biber beträgt derzeit nur 14,5 Zentimeter.

Der Pegelstand in der Biber liegt aktuell bei 14,5 Zentimetern - erst wenn die Marke von 16 Zentimetern erreicht oder übersteigt, darf wieder Wasser entnommen werden. Ab sofort muss die Wasserentnahme aufgrund der aktuellen Trockenheit komplett eingestellt werden. Das teilt das kantonale Baudepartement mit. Bereits seit Ende Juni durften Landwirte nur noch im Rahmen einer Ausnahmebewilligung für Notwasserentnahme in reduziertem Umfang Wasser aus der Biber abpumpen. 

Generell dürfen im Kanton Schaffhausen Wasserentnahmen für landwirtschaftliche Bewässerungen nur aus den grösseren Gewässern Rhein, Biber und Wutach erfolgen. Die Einstellung der Wasserentnahme bis auf Widerrufe gilt derzeit nur für die Biber. (lex)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren