«Energiegesetz des Bundes ist ein Schuss in den Ofen»

Autor
Radio Munot

Die Energiestrategie des Bundes ist unrealisierbar. Dieser Meinung ist ein breit abgestütztes Gegenkomitee bestehend aus Schaffhauser Parteien.

Medienkonferenz des Gegenkomitees. Bild: Radio Munot

Die Energiestrategie würde viele Mehrkosten verursachen. Dieser Meinung ist ein breit abgestütztes Gegenkomitee bestehend aus Schaffhauser Parteien. Eine Familie müsste jährlich 3’200 Franken mehr bezahlen, sagte das Gegenkomitee heute an einer Medienkonferenz. Solche Zahlen würde der Bund verschleiern, so FDP-Stadtrat Raphael Rohner im Gespräch mit Radio Munot. Die Energiestrategie will den Energieverbrauch senken, die Energieeffizienz erhöhen und erneuerbare Energien fördern. Damit würde das Volk bevormundet werden, so das Gegenkomitee. Das Energiegesetz kommt am 21. Mai vors Volk.

Beitrag Radio Munot:

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren