Mit viel Prominenz gegen No-Billag

Autor
Schaffhauser N…

Die Politikbewegung Operation Libero hat in diesen Tagen ein Video zur No-Billag-Debatte publiziert, welches vor allem durch seine prominente Besetzung und seine klare Botschaft viel Beachtung erhält.

Mit einem kurzen Clip wird zurzeit im Internet gegen die NOo-Billag-Initiative mobil gemacht. Im von den zwei Zücher Produktionsfirmen «Plan B Film» und «B&B Endemol Shine» produzierten Video, welches  eine Nachahmung eines 1986 in England erschienen Videos mit dem Titel «What have the BBC ever given us?» ist, spielt der Schaffhauser Schauspieler Martin Rapold die Hauptrolle. Rapold kommt in eine typische Schweizer «Beiz» und beklagt sich über die teure Billag-Rechnung. Er stellt die Frage, was die SRG überhaupt je für die Bevölkerung der Schweiz getan hat. Von den Barbesuchern, gespielt von zahlreichen Prominenten aus Politik, Kultur und Medien, erhält Rapold Antworten, die die Vielfalt der SRG aufzeigen. Im kurzen Video treten unter anderem Ex-Bundesrat Moritz Leuenberger, Sänger Baschi, der ehemalige Moderator der Tagesschau beim Schweizer Fernsehen, Charles Clerc, Schauspielerin Birgit Steinegger, Comedian Fabian Unteregger, die ehemalige Eiskunstläuferin Sarah Meier und viele weitere Persönlichkeiten auf.  Abgestimmt wird über die No-Billag-Initiative am 4. März. 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren