Neuhuuser Friends: Bitte Namen ändern

Autor
Schaffhauser N…

Zu «Mehr junge Neuhauser zu den Festen locken», SN vom 10.2.

Dass die Mitglieder der deutschen Sprachgemeinschaft, allen voran die Deutschschweizer, keinen Sprachstolz haben wie die meisten anderen Sprachgemeinschaften, dass wir für fremde Sprachen schwärmen und die eigene – mit Ausnahme der Mundart – verachten, ist bekannt. Es wird zwar fast nie thematisiert, wohl, weil die Deutschweizer für diese Frage kein ­Interesse haben oder eben «Täter» sind. Ob Vornamen von Kindern, Produkte, Firmen- und Behördennamen, alles muss fremdsprachig oder Mundart (die ja keine Schriftsprache ist) sein. Am beliebtesten sind Mischungen von Fremdsprachen. Typische Beispiele: «Aqua fresh», «Swisshôtel». Den Vogel abgeschossen hat vor Kurzem die an sich und ihren Zielen nach sympathische Neuhauser Gruppierung «Neuhuuser Friends». Liebe Neuhauser Freunde: Wenn ihr auch die Sprachfreunde – die es immerhin auch noch gibt – ansprechen wollt, ändert bitte euren Namen. Sonst seid ihr für mich und Gleichgesinnte erledigt, was ihr auch immer tut. Für euer Verständnis danke ich euch, auch im Namen aller Sprachfreunde.

KLAUS TANNER
Schaffhausen

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren