Deutsche Einzelhändler wollen Schweizer Einkaufstouristen behalten

Autor
Radio Munot

In Deutschland regt sich massiver Widerstand gegen eine mögliche Bagatellgrenze. Vor allem Einzelhändler gehen auf die Barrikaden: Sie fürchten hohe Umsatzeinbussen.

Viele Einzelhändler sehen eine Bagatellgrenze sehr kritisch.

Der Einzelhandel in der deutschen Grenzregion wehrt sich gegen die Bagatellgrenze. Der Rechnungsprüfungsausschuss des Bundesrechnungshofs schlägt die Einführung einer Bagatellgrenze von 175 Euro vor. Unterhalb dieser Grenze bekämen Schweizer Einkaufstouristen die Mehrwertsteuer nicht länger zurückerstattet. Aktuell gibt es keine Grenze. Der Einzelhandel in der deutschen Grenzregion will, dass das so bleibt, berichtet der Südkurier. Innerhalb von zehn Tagen hat der Handelsverband Südbaden Unterschriften von über 6000 Mitarbeitern im Einzelhandel gesammelt, die gegen die Bagatellgrenze sind. Die Unterschriften sollen noch diese Woche an Bundesfinanzminister Olaf Scholz übergeben werden.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren