Die Kadetten verlieren den Cupfinal gegen Wacker Thun

Autor
Kay Uehlinger

Die Kadetten Schaffhausen verlieren den Cup-Final gegen Wacker Thun trotz zwischenzeitlichem 3-Tore-Vorsprung nach Verlängerung mit 35:30.

30 : 25

Wacker Thun

Kadetten Schaffhausen

Ticker

70' Wacker Thun ist Cupsieger

Das war es. Die Kadetten Schaffhausen ziehen auch im dritten Duell gegen Wacker den Kürzeren. Mit 30:25 geht das Spiel verloren.

69' Thun bissiger in der Verlängerung

Dähler erhöht gar noch auf fünf Tore.

69' Ein Wunder muss fast her

Wyttenbach ist wieder per Siebenmeter erfolgreich, doch Sesum trifft gleich zum Anschlusstreffer. Lindner stellt den Vier-Tore-Vorsprung wieder her.

66' Kadetten unter Druck

Jetzt rennen die Kadetten bereits einem Drei-Tore-Rückstand hinterher.

64' Nicht mehr lange zu spielen in Gümlingen

Auch das noch. Guignet bringt Wacker baut den Vorsprung auf zwei Tore aus. Das wird jetzt ganz schwierig für die Kadetten.

63' Thun geht in Führung

Wird es in den nächsten fünf Minuten einen Sieger geben? Nach drei Minuten bringt Raemy die Thuner in Front.

60' Es geht in die Verlängerung

Wow! Mit einer Glanztat rettet Filipovic die Kadetten Schaffhausen in die Verlängerung. Tief durchschnaufen, es geht gleich weiter.

59' Noch 30 Sekunden

Die letzte Minute läuft. Sesum vergibt eine grosse Chance der Ball bleibt aber im Spiel und Frimmel kann schlussendlich augleichen. Kommt es hier zur Verlängerung?

58' Wacker legt vor

Thun geht durch Suter in Führung. Hrachovec ist gezwungen sein zweites Timeout zu nehmen.

56' Bald ist Schluss

Vier Minuten vor dem Ende könnte es nicht spannender sein. Es steht 23:23.

53' Thuner zaubern

Durch die starke Defensive der Kadetten müssen die Thuner halt zaubern. Lindner wird am Flügel freigespielt und spielt in weiter durch den Kreis auf Raemy, der keine Probleme hat den Ball ins Tor zu schiessen. Es braucht Mut in einer solchen Situation so zu spielen.

52' Kadetten verteidigen stark und vorne ist Maros nicht aufzuhalten

Zeitspiel angezeigt und dann packt Maros ein Geschoss aus dem Stand heraus. Sein fünfter Treffer bisher.

50' Noch zehn Minuten

Meister erobert den Ball am eigenen Kreis und rennt in den Gegenstoss. Mit einem Hammer ins obere rechte Eck schliesst er ab. Wittenbach trifft per Siebenmeter und Thun kommt wieder auf ein Tor heran. Es bleibt spannend. 

48' Thun wieder dran

Raemy und Lindner verkürzen auf ein Tor. 

44' Jetzt klappt alles bei den Kadetten

Der 19-jährige Schelker trifft zum ersten Mal in dieser Partie. Er wird am rechten Aufbau schön von Maros freigespielt. Jetzt führen die Kadetten bereits mit drei Toren. 

43' Kadetten übernehmen das Zepter

Frimmel mit der Chance auf die Drei-Tore-Führung, doch der Österreicher trifft im Gegenstoss nur den Pfosten.

42' Filipovic stark

Starke Parade von Filipovic. Er fällt auf den Heber von Lindner nicht herein. Gerbl erhöht den Vorsprung nach einem schnellen Gegenstoss auf zwei Tore.

42' Kadetten wieder in Führung

In Unterzahl nimmt Hrachovec sein zweites Timeout. Zu früh? Vielleicht! Auf jeden Fall hebt er ein anfälliges Zeitspiel damit auf und Maros trifft aus dem Stand zum 18:17.

40' Beide Mannschaften schenken sich nichts

Das Tempo ist hoch im Spiel. Deshalb auch viele Technische Fehler im Spiel. Goalie Filipovic hält die Kadetten im Spiel! Maros gleicht die Partie aus.

39' Küttel raus!

Küttel hält sich das Knie. Ein weiterer Verletzter? Das wäre bitter! Derweil schiesst Raemy die Thuner wieder in Führung per Gegenstoss.

37' Es bleibt ausgeglichen

Aus spitzem Winkel trifft Dähler unbeeindruckt zum Ausgleich.

36' Kadetten jetzt auch in der Defensive stark

Petr Hrachovec hat wohl die richtigen Worte gefunden in der Halbzeit. Frimmel trifft zur erneuten Führung mit einem schnellen Gegenstoss.

35' Kadetten bleiben dran

Wow ein Schlenzer von Küttel gleicht die Partie wieder aus. Doch die Thuner spielen schnell und gehen gleich wieder in Führung mit 13:14.

32' Kadetten gelingt Start in zweite Hälfte

Erster gehaltener Siebenmeter von Filipovic. Und der schnelle Ausgleich durch Gerber zum 12:12.

31' Die zweite Hälfte beginnt

Weiter geht es in der Mobiliar-Arena in Gümlingen.

30' Habzeit in Gümlingen

Die erste Hälfte ist vorbei. Die Kadetten müssen mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Pause gehen. Können sie sich nach der Pause gegen die aggressive Deckung der Thuner und den lauten Thuner Fans behaupten? Abzuschalten sind vor allem die vielen technischen Fehler. 

28' Kadetten tun sich schwer

Kurz vor der Pause nimmt Trainer Petr Hrachovec sein Timeout. Das zeigt aber keine Wirkung. Die Wacker-Defensive ist momentan zu stark.

26' Emotionen kommen langsam ins Spiel

Nächste Undiszipliniertheit bei den Kadetten. Der österreichische Nationalspieler Lukas Heerburger muss für zwei Minuten raus. Doch bereits im nächsten Angriff muss auch der Thuner Huwiler raus.

Viele technische Fehler auf Seiten der Orangen. Auch nach 23 Minuten haben sie die Anfangsnervosität noch nicht ablegen können.

20' Erstmals im Rückstand

Zum ersten Mal fallen die Kadetten in Rückstand. 6:7 aus der Sicht der Schaffhauser. Dazu holen sie sich die erste Zwei-Minuten-Strafe ab.

12' Ausgeglichene Partie

Jetzt geht es auf und abwärts. Vor allem die Linkshänder Raemy von Wacker und Küttel von den Kadetten übernehmen hier das Verdikt. NAch 12 Minuten steht es 5:5 Unentschieden.

Kadetten ohne Starspieler

Die Kadetten müssen heute auf den ungarischen Spielmacher Gabor Csaszar verzichten und auf den jungen Schelker setzen. Ist er dem Druck gewachsen? 

7' Verhaltener Start beider Teams

In den ersten Minuten wird mit vorsichtiger Offensive auf beiden Seiten gespielt. Nach knapp sieben Minuten steht es erst 3:2 für die Kadetten.

Die beiden Mannschaften treffen heute nicht zum ersten Mal in einem Cup-Final aufeinander. Von den letzten zwei Duellen haben die Kadetten Schaffhausen beide verloren.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren