Mehr Sicherheit auf der Rosenbergstrasse gefordert

Autor
Radio Munot

500 Neuhauserinnen und Neuhauser haben unterschrieben: Ein Anwohner der Rosenbergstrasse hat eine Petition zur Sicherheit an der Strasse eingereicht.

Die Rosenbergstrasse ist zu wenig sicher. Dieser Meinung ist Aram Sahakyan.

Die Rosenbergstrasse in Neuhausen ist aktuell zu wenig sicher. Das sagt ein Anwohner der Strasse, Aram Sahakyan, im Interview mit Radio Munot. Er hat deshalb eine Petition mit über 500 Unterschriften bei der Gemeinde eingereicht. Darin wird gefordert, dass aus einer Teilstrecke der Rosenbergstrasse eine 30er-Zone gemacht wird. Momentan herrscht auf der ganzen Strasse Tempo 50. Auf dieser Strecke gibt es Kindergärten und Krippen. Durch eine Tempo-Reduktion könnte mehr Sicherheit für die Kinder garantiert werden, so Sahakyan. Diese Forderung wird aktuell von der Gemeinde geprüft. Eine allfällige Umsetzung der Petition gebe es frühestens nach der Eröffnung des Galgenbucktunnels zwischen Beringen und Neuhausen, vermutet Sahakyan.

Aram Sahakyan erklärt im Audiobeitrag von Radio Munot die Beweggründe für seine Petition

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren