Teurer Tankstopp in Stühlingen

Autor
Schaffhauser N…

Nach einem Tankstopp beschädigte eine Frau in Stühlingen bei einem Wendemanöver die Ölwanne ihres Autos. Was folgte war eine 200 Meter lange Ölspur auf der B314.

Der Tankstopp kam der Frau teuer zu stehen. Bild: Pixabay

Zu einer teuren Angelegenheit wurde der Tankstopp einer Autofahrerin am Sonntagnachmittag in Stühlingen. Nachdem die 68-jährige Frau ihr Auto betankt hatte, fuhr sie auf die B 314 ein. Nach kurzer Fahrt merkte sie, dass sie in die falsche Richtung fährt und wendete. Hierbei fuhr sie über eine Verkehrsinsel, wobei die Ölwanne beschädigt wurde und Öl auslief. Die Frau bekam davon nichts mit, setzte ihre Fahrt in Richtung Grimmelshofen fort und zog eine Ölspur hinter sich her. Erst als die Warnlampe aufleuchtete, hielt sie an und bemerkte das Ganze. Kurz darauf traf die von Verkehrsteilnehmern informierte Polizei ein. Die B 314 musste auf einer Länge von etwa 200 Metern abgestreut und das defekte Auto abgeschleppt werden. 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren