«Es besteht also keinerlei Gefahr für Schüler oder Lehrer»

Publiziert am
Autor
Schaffhauser N…

Das Echo auf den Artikel zu den Problemen mit Schülern im Bachschulhaus in Schaffhausen ist gross. Insbesondere auf Facebook sammeln sich die Kommentare. Auch die Stadt Schaffhausen nimmt Stellung.

Der Artikel sorgte für Aufregung. Bildmontage: SHN

Die Wogen nach der Publikation des Artikels «Elterngespräch unter Polizeischutz» gingen hoch. Zahlreiche Reaktionen und somit auch Kommentare folgten auf den Post auf Facebook.

Auch die Stadt Schaffhausen reagierte. Anja Marti, stv. Leiterin Stabsstelle Information, schreibt:

«Aus Sicht der Stadt ist hier folgende Klarstellung wichtig: Es handelt sich momentan um einen einzigen Fall eines problematischen Schülers am Bachschulhaus. Der Stadtschulrat hat sofort, nachdem die Vorfälle Ende Januar bekannt wurden, gehandelt. Der betreffende Schüler wurde vom Unterricht suspendiert. Es besteht also keinerlei Gefahr für Schüler oder Lehrer. Stadtrat und Stadtschulrat nehmen den Vorfall sehr ernst. Es gilt null Toleranz gegenüber Gewalt an Schulen. Dennoch nimmt die Schulbehörde den Vorfall zum Anlass, die Sicherheitsvorkehrungen in allen Schulhäusern nochmals besonders unter die Lupe zu nehmen.»

 

Der Post auf Facebook:

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren