Polizeieinsatz beim Bachschulhaus

Publiziert am
Autor
Schaffhauser N…

Ein wegen Drohungen suspendierter Schüler tauchte gestern Nachmittag bei der Schule auf.

Ein aggressiver Schüler löste heute Nachmittag ein Polizeieinsatz beim Bachschulhaus aus. Bild: Selwyn Hoffmann

Eine Lehrperson des Bachschulhauses alarmierte heute Nachmittag die Polizei. Ein Schüler, der wegen Drohungen und unangemessenen Verhaltens suspendiert ist, tauchte kurz vor 15 Uhr bei der Schule auf – obwohl er das Areal nicht mehr betreten darf. Er habe die Schule beschimpft und sich laut und aggressiv verhalten, wie die Stadt kürzlich mitteilte. Die Lehrerschaft habe ihn aufgefordert, das Schulgelände zu verlassen und die Schüler angewiesen, in den Klassenzimmern zu bleiben. Das Schulhaus sei sicherheitshalber abgeschlossen worden. Als die Polizei wenige Minuten später bei der Schule eintraf, war der Schüler bereits auf dem Heimweg, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Man konnte Entwarnung geben.

Der Schüler sei nicht bewaffnet gewesen, aber weil die Situation in dem Moment unberechenbar war, hätten die Lehrer richtigerweise die Polizei gerufen. Stadtrat Raphaël Rohner, Stadtschulratspräsidentin Katrin Huber und der zuständige Stadtschulrat Ernst Sulzberger seien wenige Minuten nach den Vorfällen vor Ort gewesen.

Der ehemalige Schüler befindet sich bis zum Ende des Schuljahres in der Nachbetreuung der Time-Out-Klasse und erhalte zusätzlich privaten Unterricht. 

#1

Mir bleibt nichts als die Spuke weg.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren