Die brisanten Hintergründe zum Fall Alpenblick

Publiziert am
Autor
Robin Blanck

Die Schaffhauser Nachrichten haben Einblick in die Schulratsprotokolle zum Fall Alpenblick erhalten. Sie zeichnen ein anderes Bild des Verhaltens einer muslimischen Familie, als der Stadtschulrat kommunizierte.

Bild: Selwyn Hoffmann

Am letzten Donnerstag hat der Stadtschulrat sein langes Schweigen zum Fall Alpenblick gebrochen und plötzlich doch eingeräumt, dass das Verhalten einer muslimischen Familie im letzten August für Aufsehen bei mehreren Lehrpersonen gesorgt hatte.

Schon seit dem letzten Oktober sind die Schaffhauser Nachrichten daran, Einsicht in die Schulratsprotokolle zu bekommen, erst am Freitag sind diese auf der Redaktion eingetroffen und sie erzählen eine andere Version der Geschichte als der Stadtschulrat: Die Protokolle belegen detailliert, welche Befürchtungen im Alpenblick bestanden, was der Schulrat davon wusste und wie er gegenüber den Medien agiert hat. Und: Es wird auch deutlich, dass mit einem Elternbrief bewusst Unwahrheiten verbreitet wurden.

Mehr über die brisante Recherche in der morgigen Ausgabe der SN und auf shn.ch.

 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren