«Hilfe für Armenien» bekommt 25’000 Franken vom Kanton

Publiziert am
Autor
Schaffhauser N…

Die Schaffhauser Stiftung «Hilfe für Armenien» hat den Preis für Entwicklungszusammenarbeit 2016 erhalten.

Matthias Freivogel (Präsident des Preiskuratoriums), Pino Ciaccio und Mike Baronian (Preisträger) und Kantonsratspräsident Walter Vogelsanger. (v.l.n.r.) Bild: Zeno Geisseler

Dieser Preis ist mit 25’000 Franken dotiert und wird vom Kanton vergeben. Die Stiftung will das Geld in die Renovation und Ausrüstung einer Tagesklinik in Armenien investieren. Stiftungsrat Pino Ciaccio zeigte sich gegenüber Radio Munot hocherfreut über den Preis. Er gründete die Stiftung vor 28 Jahren zusammen mit Verleger Norbert Neininger. Die Verleihung fand heute Morgen im Rahmen der Kantonsratssitzung in der Schaffhauser Rathauslaube statt.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren