Verdacht auf illegales Glücksspiel

Publiziert am
Autor
Schaffhauser N…

In Neuhausen hat die Schaffhauser Polizei wegen Verdachts der Widerhandlung gegen das Lotterie- und Spielbankengesetz an drei verschiedenen Örtlichkeiten Spiellokale durchsucht.

Symbolbild: Pixabay

Wegen Verdachts der Widerhandlung gegen das Lotteriegesetz und des illegalen Glücksspiels hat die Schaffhauser Polizei am Donnerstagabend an drei verschiedenen Örtlichkeiten, in zum Teil ehemaligen Klub- und Vereinslokalen, Hausdurchsuchungen vollzogen. Dabei wurden in den Räumlichkeiten mehrere Personen kontrolliert, mehrere Tausend Franken Bargeld sowie in jedem Lokal mehrere Glücksspiel- und Wettautomaten sichergestellt.

Vor Ort geschlossen

Die mutmasslichen Betreiber der «Klubs» werden zur Anzeige gebracht. Sie werden sich unter anderem wegen Widerhandlungen gegen das Lotteriegesetz, illegalem Glücksspiel sowie Verstössen gegen gastgewerbliche Bestimmungen verantworten müssen. Kein Betreiber der Lokale verfügte über eine gastgewerbliche Bewilligung. Ihnen wurde vor Ort die Schliessung eröffnet.

Widerhandlung gegen das Ausländergesetz

Zwei zum Zeitpunkt der Hausdurchsuchung anwesende, ausländische Frauen wurden zwecks weiterer Abklärungen dem Zentralposten in der Stadt Schaffhausen zugeführt. Die Frauen werden wegen Widerhandlung gegen das Ausländergesetz zur Anzeige gebracht.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren