#1

Mit einer Tausendernote bezahlen ist weder unanständig noch respektlos auch nicht risikobehaftet sondern für mich einfach nicht ganz optimal, weil man zu wenig Wechselgeld in der Kasse hat. Zum Glück passiert das sehr selten, dass ein Kunde mit einem Tausender zahlen will. Auf jeden Fall würde ich Tausendernoten annehmen und dem Kunden freundlich sagen: „Moment mal, ich muss ganz schnell Wechselgeld holen“ dann gehe ich gemütlich zur nächsten Bank, das sind in der Stadt von überall her etwa 300 Meter und wechsle die Tausendernote, komme mit einer vorgetäuschten Atemlosigkeit zurück, bin natürlich total sicher dass der Kunde auf mich wartet und gebe ihm tiefatmend sein Wechselgeld zurück. Wenn ich aber merke, dass der Kunde nur so zum Spass mit einer Tausendernote bezahlt hat, dann sieht mein Wechselgeld auch dem entsprechend aus. Er bekommt dann 99 Zehnernoten den Rest in Fünferli zurück und ein schelmisches Grinsen dazu.

Erläuterung wieso der Kommentar gelöscht werden soll.