Verstärkte Sicherheitsmassnahmen wirken

Publiziert am
Autor
Radio Munot

Die verstärkten Sicherheitsmassnahmen auf der Strecke des Supermoto-Töffrennens in Ramsen scheinen den gewünschten Effekt zu haben.

Bild: Archiv

Die verstärkten Sicherheitsmassnahmen auf der Strecke des Supermoto-Töffrennens in Ramsen scheinen zu wirken. OK-Präsident Marcel Rymann bestätigt gegenüber Radio Munot, dass es bis jetzt zu keinen Unfällen gekommen ist. Das OK traf die Sicherheitsmassnahmen aufgrund verschiedener schwerer Unfälle im Motorsport in den letzten Wochen. Einzig die Rennfahrer selber stören sich ein wenig an den getroffenen Massnahmen. Die Strecke sei langsam geworden und habe an Attraktivität verloren. Die Fahrer hätten jedoch Verständnis, so Rymann. Für das Abschlussrennen der Supermoto Saison 2017 in Ramsen haben sich rund 220 Fahrer angemeldet.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren