FCS gewinnt Derby dank Cicek mit 0:1

Autor
Schaffhauser N…

Der FC Schaffhausen gewinnt das Derby in Winterthur mit 0:1. Das so wichtige Tor schoss Topscorer Tunahan Cicek in der 53. Minute. Aus Winterthur berichtete Manuel Iseli für Sie.

0 : 1

FC Winterthur

FC Schaffhausen

53' Tunahan Cicek

Ticker

Schlusspfiff

Doch dann ist das Spiel aus! Der FCS gewinnt das 107. Derby und auch die zweite Begegnung diese Saison dank einem Tor von Topscorer Tunahan Cicek. 

92' Winterthur operiert mit langen Bällen, möchten den Lucky-Punch noch erzwingen.
 

Nachspielzeit angezeigt

89' Die Nachspielzeit beträgt im Minimum vier Minuten.

87' Winterthurs Robin Huser bringt abermals einen Freistoss ins den Schaffhauser Strafraum. Der abgeprallte Nachschuss geht allerdings meilenweit übers Tor.

Wechsel beim FC Schaffhausen

86' Wechsel beim FCS. Neu im Spiel ist Asllan Demhasaj. Aus dem Spiel geht Luca Tranquilli.

84' Es scheint, als würden sich die Schaffhauser definitiv nur noch auf ihre Defensivarbeit beschränken. In der Vorwärtsbewegung ist Helios Sessolo alleine auf weiter Flur und meist ganz alleine in der gegnerischen Hälfte.

Über 3000 Zuschauer in Winterthur

Soeben wird die offizielle Zuschauerzahl verkündet. Stolze 3100 Zuschauer sind auf der Schützenwiese anwesend.

Wechsel beim Heimteam

76' Wechsel beim FC Winterthur. Neu im Spiel ist Fabio Ulrich. Er ersetzt Denis Markaj der mit seinem Fehler die 1:0-Führung der Schaffhauser ermöglicht hat. 
 

76' Der FCS lässt sich mehr zurückfallen. Sogar das System hat Trainer Boris Smilijanic inzwischen angepasst. Neu spielt er mit einem 4-1-4-1 statt einem 3-1-4-2.

Langsam kommen im Derby die Emotionen auf. Die Spieler bewerfen sich gegenseitig mit kleineren Beschimpfungen - wie man  dies schon früher hätte erwarten können. 

Der Ticker läuft wieder rund. Inzwischen läuft die 74. Minute. Vor rund 10 Minuten hatte der eingewechselte Duah, eine Leihgabe von SuperLeague-Leader YB eine Grosschance für Winterthur, er stieg im Strafraum hoch und setzt zum Kopfball an. Harscharf verpasste er aber die sehenswerte Flanke. Der FCS führt weiterhin mit 1:0 

Tor für den FC Schaffhausen

Leider haben wir zurzeit technische Probleme beim Ticker.

Der FC Schaffhausen ist in Winterthur aber inzwischen mit 0:1 in Führung gegangen. Torschütze ist Tunahan Cicek. Wer sonst. Ein Ballverlust durch Markaj in den Abwehrreihen öffenete dem Stürmer den Weg aufs Tor. Aus spitzem Winkel vollendete der beste Torschütze in Reihen der Schaffhauser zum Führungstor.
Für Cicek war dies das bereits zehnte Tor in der laufenden Saison.

In Kürze geht es auf der Schützenwiese weiter mit den zweiten 45 Minuten. Die beiden Coaches schicken dieselben Akteure aufs Feld - keine Wechsel.

Das Winterthurer Team ist bereits zurück auf dem Rasen.

Zwischenfazit nach 45 Minuten

Die Mannschaften schenken sich nichts, der FCS hat zwar offensiv eine minimale Oberhand, viele zwingende Szenen konnten aber auch sie nicht herausspielen. Es scheint heute einer dieser frostigen Fussballnachmittage zu werden, an dem diejenige Mannschaft als Sieger vom Feld gehen wird, die das erste Tor erzielt. Für Spannung darf weiterhin gesorgt sein.

Halbzeit

48. In diesem Moment wird die erste Halbzeit abgepfiffen.

46. Der vierte Offizielle hebt die Anzeigetafel: zwei Minuten Nachspielzeit.

40. Der Ball zappelt im Netz. Der Treffer von FCS-Stürmer Tunahan Cicek zählt aber nicht. Er startete aus einer Abseitsposition. In Winterthur steht es nach wie vor 0:0.

38. Silvio setzt das Leder links am Tor vorbei.

Gelbe Karte für Rhyner

35. Nächste gelbe Karte für den FCS. Rhyner foult Schättin am Strafraum. Die Spannung für den Freistoss steigt.

33. Erst ernsthafte Chance für die Munotstädter! Paulinho prescht über die Seiten in Richtung Strafraum und legt den Ball zurück auf Gui Fioravanti. Dieser vergibt jedoch die ultimative Chance für den Führungstreffer.

30. Kongo geht gegen Benin im internationalen Testspiel mit 1:0 in Führung. So hochkarätig wie diese aktuelle Meldung, liefern sich auch die Teams auf der Schützi in dieser Phase einen harten Abnützungskampf.

25. Winterthur-Stürmer Silvio wird in Nähe der Strafraumgrenze gefällt. Der anschliessende Freistoss bringt Robin Huser gefährlich vors Gehäuse. Die FCS-Abwehr kann allerdings zum Einwurf klären

Gelbe Karte für Dennis Markaj

22. Die erste Verwarnung wird fällig: Dennis Markaj hält Bunjaku am Mittelkreis zurück. Gelbe Karte für den Winterthurer Abwehrturm.

18. Die Teams neutralisieren sich weiterhin. Im Mittelfeld wird hart gekämpft. Immer wieder unterbricht der Offizielle das Geschehen wegen kleiner Fouls. Ein wirklicher Spielfluss kommt nicht auf.

16. Kurzer Schreckensmoment für den FCS: Imran Bunjaku krümmt sich nach einem intensiven Zweikampf am Boden. Mittlerweile steht er aber wieder auf den Beinen. Es scheint für ihn weitergehen zu können.

09. Verhaltener Start auf beiden Seiten. Auffällig: Der tiefe Boden und die eiskalten Temperaturen werden es heute den 22 Spielern auf dem Platz nicht leicht machen.

01. Anpfiff! Schiedsrichter Tomasz Superczynski hat das Spiel lanciert. Für den Referee wird es heute wohl ein ganz spezieller Nachmittag werden. Für ihn ist es heute seine letzte Partie. Er beendet seine Karriere.

Die Mannschaften treten mit folgenden Startformationen auf: 

FCS: Nikolic; ; Gonçalves, Rhyner, Mevlja; Fioravanti, Tranquilli, Bunjaku, Castroman, Paulinho; Sessolo, Cicek.

Winterthur: Minder; Markaj, Katz, Lopez, Schättin; Sutter, Huser, Lanza, Schulz, Saliji; Silvio.

Herzlich willkommen aus dem Stadion Schützenwiese zum zweitletzten Spiel der Hinrunde für den FC Schaffhausen. Gegen den FC Winterthur steht heute das 107. Regionalderby an. Im ersten Aufeinandertreffen dises Saison konnte der FCS im heimischen Lipo-Park einen souveränen 2:0 Sieg feiern. 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren