Steven Lang wechselt zu Servette Genf

Publiziert am
Autor
Daniel Zinser

Steven Lang verlässt den FC Schaffhausen nach einer halben Saison bereits wieder. Der Goalgetter, der in 13 Spielen für den FCS ebenso viele Tore erzielt hat, wechselt in die Westschweiz zu Servette Genf.

Steven Lang (Mitte, im Spiel gegen seinen Ex-Verein FC St. Gallen), verlässt den FC Schaffhausen nach einer halben Saison bereits wieder. Bild: Roger Albrecht

«Man ist mit Steven Lang im  Gespräch, eine Weiter-Verpflichtung wäre natürlich sehr schön», stellte FCS-Trainer Murat Yakin noch vor zehn Tagen im Interview klar, dass man den Goalgetter, dessen Vertrag in St. Gallen ausläuft, unbedingt in Schaffhausen halten will. Nun wechselt der Goalgetter, der in Schaffhausen wie eine Bombe eingeschlagen hat, auf die neue Saison hin zu Servette Genf. Einen Wechsel der sich angekündigt hat. Am Sonntag gegen den FC Aarau sass Lang, der bis anhin unumstrittener Stammspieler war, zu Spielbeginn nur auf der Bank. Ein Wechsel stehe bevor, Lang der aus der Westschweiz komme, möchte dahin zurück, tauchte das Gerücht auf. Trotzdem, der Wechsel des 13-fachen Torschützen ist eine herbe Enttäuschung für die Verantwortlichen und vor allem die Fans der Munotstädter. In Genf unterschreibt der Westschweizer, der in der Saison 12/13 schon einmal für die «Grenats» spielte, einen Drei-Jahres-Vertrag. Auf seiner FB-Seite bedankte sich Lang für die tolle Zeit in Schaffhausen .Er habe viel gelernt und werde bis zum Schluss der Saison alles für den FC Schaffhausen geben. Bekannt gegeben wurde der Wechsel heute Nachmittag von Servette Genf: 

 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren