Betriebsgebäude wird zum Schutthaufen

Publiziert am
Autor
Schaffhauser N…

Das Ende des Betriebsgebäudes in der Freizeitanlage Rheinwiese in Langwiesen ist auch ein Anfang. In wenigen Tagen wird nämlich mit dem Neubau gestartet.

von Werner Wocher und Mark Gasser

Es brummt, es kracht und zittert, wenn die schwere Baggerschaufel kraftvoll in die Flanken des ausgedienten Holzhauses der Freizeitanlage Rheinwiese greift und Stück für Stück abträgt. Umweltbewusst werden die anfallenden Baustoffe getrennt auf die bereitstehenden Container geladen und entsorgt. Einsam warten zwischen Leitungsrohren einige herausgerissene Kloschüsseln auf den Abtransport, ein grüner Wiesenstreifen im Asphalt hat schon bessere Zeiten gesehen. Doch sonst erinnert hier bald nichts mehr an die einstige Anlage. Als das Holz entsorgt ist, folgen die Beton- und Metallteile. Lastwagen für Lastwagen kehrt voll beladen aus der Baustelle der «Rheinwiese» zurück. Derweil wird im vorderen Bereich Richtung Rhein der Boden von einer Gartenbaufirma planiert. Gemäss Lkw-Fahrer vor Ort wird eine lokale Baufirma bereits am Montag mit den Vorbereitungsarbeiten für das neue Hauptgebäude starten. Heute Abend sollen daher Abbruch und Entsorgung weitgehend abgeschlossen sein – eine Woche früher als ursprünglich geplant. Im Februar 2016 stimmten die Bürger der Gemeinde Feuerthalen der Vorlage mit einem Gesamtkredit von rund 4,1 Millionen Franken zu, damit die Sanierung und die Erneuerung der Freizeitanlage Rheinwiese erfolgen können. In einer ersten Bauetappe erfolgten über das letzte Winterhalbjahr die Sanierung des Campingplatzes, der Ersatz des Sanitärgebäudes und die Realisierung eines Beachvolleyballfeldes. Nun steht die Realisierung des ­Projektes mit dem Bau des Betriebsgebäudes mit Pächterwohnung, Garderobengebäude, Kinderbad und Spielplatz bevor. Die Anlage soll am 2. Juni 2018 eingeweiht werden. Seit Anfang September erfolgen die Bauvorbereitungsarbeiten mit Rodungen und dem Rückbau des ausgedienten Gebäudetraktes. Das knapp 100-jährige Holzgebäude, ein Zeuge der damaligen Bäderkultur und des Anfangs der Bauhausarchitektur, hat im Laufe der vielen Jahre respektabel seinen Zweck erfüllt.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren