Dachstockbrand in Benken wegen eines Defekts

Publiziert am
Autor
Schaffhauser N…

Beim Brand eines Dachstocks in einem Einfamilienhaus ist am Montagnachmittag in Benken ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Die Löschkräfte hatten den Brand im Dachstock eines Benkener Wohnhauses schnell unter Kontrolle. Dennoch gab es erheblichen Sachschaden. Bild: Kapo ZH

Kurz nach 15 Uhr am Montagnachmittag ging in der Zentrale von Schutz & Rettung die Meldung ein, das Dach eines Einfamilienhauses würde brennen. Die sofort ausgerückten Löschkräfte hatten den Brand rasch unter Kontrolle, wie die Kantonspolizei meldet. Der durch das Feuer entstandene Sachschaden wird auf mehrere Zehntausend Franken geschätzt. Die Landstrasse musste während der Lösch- und Sicherungsarbeiten mehrere Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Elektronischer Defekt vermutet

Als Brandursache steht ein elektrotechnischer Defekt im Bereich des Dachstuhls im Vordergrund. Nebst der Kantonspolizei Zürich standen auch die Feuerwehr Kohlfirst, unterstützt von der Feuerwehr Weinland, sowie vorsorglich ein Rettungswagen von Schutz & Rettung im Einsatz.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren