Leiterin des Alterszentrum Kirchhofplatz kündigt aus gesundheitlichen Gründen

Publiziert am
Autor
Schaffhauser N…

Da neue Wohnformen umgesetzt werden und mehr Pflegebedürftige im Alterszentrum Kirchhofplatz wohnen, wird die Organisation angepasst. Die Leiterin des Alterszentrums muss aus gesundheitlichen Gründen die Leitung abgeben und hat ihre Kündigung eingereicht.

Bild: Archiv

In den letzten Wochen haben Monica Studer, Bereichsleiterin Alter, und Beatrice Mathys, Leiterin des Alterszentrum Kirchhofplatz, mehrere Gespräche mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Alterszentrums geführt. Dies schreibt die Stadt Schaffhausen in einer Mitteilung vom Mittwoch. Anlass sei ein Artikel der Schaffhauser Nachrichten gewesen, der unter anderem auch Kritik von Angestellten gegenüber der Leiterin formulierte.

Die Gespräche hätten gezeigt, dass sich die Mitarbeitenden mit hoher Professionalität und einer starken Identifikation für das Alterszentrum Kirchhofplatz und die Bewohnerinnen und Bewohner einsetzen, schreibt die Stadt weiter.

Organisatorische Verbesserungen anstreben

Allerdings hätten die Gespräche auch offenbart, dass die Organisation verbessert werden könne. Neue Wohnformen hätten zur Verschiebung von Aufgaben geführt. Und die Zunahme von Pflegebedürftigen resultierte in einer grösseren Arbeitsintensität. Der neuen Situation, so die Stadt, wolle man mit organisatorischen Anpassungen Rechnung tragen.

Kündigung der Leiterin aus gesundheitlichen Gründen

Die Leiterin des Alterszentrum, Beatrice Mathys, sei bereits seit längerer Zeit gesundheitlich angeschlagen und teilweise krank geschrieben gewesen. Sie habe deswegen ihre Stelle gekündigt, denn sie könne den bevorstehenden Wandel nicht bewältigen. Mathys sei ab sofort freigestellt, da ihre Präsenz aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich ist.

Ein Ersatz für die Position werde zurzeit gesucht. Monica Studer übernimmt bis zu einer Interims-Lösung die direkte Führung des Zentrums.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie morgen hier oder in der gedruckten Ausgabe.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren