Diese fünf Typen treffen Sie an der Herbstmesse

Publiziert am
Autor
Daniel Zinser

Die Herbstmesse hat ihre Zelte auf der Breite aufgeschlagen. Ein Besuch ist für jede Schaffhauserin und jeden Schaffhauser fast schon Pflicht. Diese fünf Typen sind dabei allgegenwärtig.

Es ist Herbstmesse-Zeit in Schaffhausen. Bild: Archiv

Der Möchtegern-Weinexperte


Die Weinproduzenten aus dem Schaffhauser Blauburgunderland sind in den Messezelten gut vertreten. Praktisch an jeder Ecke können verschiedene Spezialitäten degustiert werden. Ob Rot- oder Weisswein, ob süss oder herb, das ist diesem Typ Herbstmessbesucher völlig egal. Hauptsache es fliesst möglichst viel Wein die Speiseröhre hinunter. Schliesslich ist es ja gratis. Die Begleiterscheinungen sind dabei stets die Gleichen: Jedes Glas muss ausgiebig diskutiert werden. Man will ja nicht als Laie sondern als zahlungskräftiger und erfahrener Weingeniesser rüberkommen.

 

Der Wettbewerb-Junkie


Wenn es an der Herbstmesse eines genug gibt, sind das Wettbewerbe. Und was man da alles gewinnen kann: Eine neue Matratze für den perfekten Schlaf, Luxusferien oder sogar eine neue Waschmaschine.  Der Wettbewerb-Junkie lässt sich diese natürlich nicht entgehen. Keinen Einzigen. Die Wettbewerbe werden alle ausgefüllt. Die Mailadresse für die ganzen Werbemails die dann kommen mögen, hat man ja schon lange eingerichtet. Die Angestellten, die gleichzeitig versuchen ihre Produkte zu bewerben, werden geflissentlich ignoriert. An der Herbstmesse was kaufen? Auf keinen Fall.  

 

Der Chiesgrueb-Oldie


Seit einigen Jahren gehört die Chiesgrueb-Party am Samstagabend zum festen Programm an der Herbstmesse. Für den Chiesgrueb-Oldie Grund genug sich zum ersten Mal seit einem Jahr – ja, genau, zum ersten Mal seit der letzten Herbstmesse – wieder unter das junge Partyvolk zu mischen und richtig Gas zu geben. Das Kopfweh am Morgen danach ist vorprogrammiert. Ja, es ist halt doch nicht so wie früher, an den wahren Chiesgrueb-Partys. Aber schliesslich hat man nun ja ein Jahr Zeit sich zu erholen.

 

Der potentielle Kunde


Der Lieblingstyp aller Herbstmesseaussteller ist der potentielle Kunde. Schliesslich will dieser gut beraten werden und hört überall aufmerksam zu. Und man glaubt es kaum, aber dieser Typ von Messebesucher kauft auch ab und zu mal etwas. Sozusagen also der Jackpot für alle Aussteller. Ein kurzer Messebesuch kann für ihn schnell mal ein paar Stunden dauern. Schliesslich könnte er ja das absolute Schnäppchen verpassen, wenn er nur an einem einzigen Stand vorbeigeht. So ein Whirlpool mit Messerabatt ist ja fast schon ein Muss.

 

Der Goodie-Jäger


Vor tausenden von Jahren waren die Menschen Jäger und Sammler. Manche von ihnen sind es heute noch. An der Schaffhauser Herbstmesse erkennt man diese Goodie-Jäger daran, dass sie kaum einen Stand auslassen, an dem es Geschenke gibt. Schliesslich kann man nie genügend Kugelschreiber zu Hause haben. Absolviert ist der Messebesuch erst, wenn man die Trinkflasche des Fitnesscenters, die Süssspeise der Gastregion und die Plastik-3D-Brille des Optikers im Turnsack der Versicherung verstaut hat. Man hat ja schliesslich auch Eintritt bezahlt.

 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren