Statt Demenzheim kommt Bordell nach Herblingen

Publiziert am
Autor
Radio Munot

Statt eines Wohnheims für Demenzkranke gibt es in Herblingen nun ein Bordell.

Bild: Radio Munot

Statt eines Wohnheims für Demenzkranke gibt es in Herblingen nun ein Bordell. Das «Studio Fly» wechselt von der Schaffhauser Mühlentalstrasse nach Herblingen, heisst es auf der Internetseite. In diesen Räumlichkeiten hätten Pius Zehnder und Edi Spleiss ein Wohnheim für Demenzkranke realisieren wollen. Das Baugesuch wurde jedoch zurückgezogen. Grund dafür waren drei Einwendungen. Bauherr Edi Spleiss glaubte, dass die Einwender Angst vor Demenzkranken hätten. Dies sei aus den Einwendungen herauszulesen gewesen. Da sich mit den Einwendungen das Projekt um mindestens fünf Jahre verzögert hätte, haben die Initianten das Baugesuch zurückgezogen.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren