Sekundenschlaf führt zu drei Verletzten

Publiziert am
Autor
Radio Munot

Am Samstag Nachmittag ist eine Frau mit ihrem Auto wegen eines Sekundenschlafs auf die Gegenfahrbahn.

Symbolbild

Am Samstag Nachmittag ist eine Frau mit ihrem Auto wegen eines Sekundenschlafs auf die Gegenfahrbahn geraten. Dabei prallte die 20-Jährige in das entgegenkommende Auto, schreibt die Schaffhauser Polizei in einer Mitteilung. Drei Personen sind mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht worden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die 20-jährige Autofahrerin musste auf der Stelle ihren Führerschein abgeben.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren