Bekenntnis zum Standort Schaffhausen

Autor
Radio Munot

Die Schaffhauser Regierung freut sich über die Ausbaupläne der Cilag.

Bild: Radio Munot

Die Cilag AG hat gestern bekannt gegeben, dass ihr Mutterkonzern Johnson & Johnson 20 Millionen Franken für ein neues Laborgebäude in Schaffhausen bewilligt hat. Regierungsrat Ernst Landolt zeigte sich gegenüber Radio Munot glücklich. Eine solche Investition sei ein klares Bekenntnis zum Standort Schaffhausen. Ausserdem sende es ein positives Zeichen in wirtschaftlich unsicheren Zeiten, so Landolt. Das neue Labor wird für mikrobiologische Tests gebraucht. Spatenstich soll bereits Mitte Jahr sein, die Bauarbeiten dauern etwa zwei Jahre.

Beitrag Radio Munot

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren