Neuhausen soll bei Kehrichtentsorgung zusammenspannen

Autor
Radio Munot

Neuhausen soll mit anderen Gemeinden kooperieren, wenn es um die Kehrichtabfuhr geht, fordert ein Einwohnerrat.

Symbolbild

Die Gemeinde Neuhausen soll bei der Kerichtabfuhr mit anderen Gemeinden zusammenarbeiten. Das fordert der Neuhauser Einwohnerrat Arnold Isliker in einem Postulat. Grund dafür ist in erster Linie, dass das Entsorgungsfahrzeug der Gemeinde Neuhausen nicht voll ausgelastet ist. Er fordert daher eine Partnerschaft mit anderen Gemeinden. Ausserdem soll sich ein Verband um die Anschaffung von Entsorgungsfahrzeugen kümmern, schlägt Isliker vor. Die Gemeinde Neuhausen hingegen will sich ein eigenes Fahrzeug zulegen, da das aktuelle in die Jahre gekommen ist.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren