Ins Kino mit nordagenda.ch

Publiziert am
Autor
Kay Uehlinger

Am Donnerstag erleben diverse neue Filme ihre Taufe. Die Filmkritiker von nordagenda.ch klären ab, ob es sich lohnt, dafür eine Tüte Popcorn zu kaufen. Heute im Test: Life.

Bild: outnow.ch

Heute im Test – Life

Hierbei handelt es sich nicht um eine Biographie oder das Leben selbst. «Life» ist ein Sci-Fi Horror Thriller und spielt sich im All ab.

Der Film erzählt von einer sechsköpfigen Crew, die eine richtungsweisende Entdeckung machen, die das Leben auf dem Mars möglich machen kann. Bei Untersuchungen auf em Mars treffen sie auf eine Lebensform, die weit gefährlicher und intelligenter ist, als gedacht. Das Forscherteam bringt somit nicht nur sich selbst, sondern auch das Leben auf der Erde in Gefahr.

Die Schauspieler

Die Rollen in «Life» sind sehr gut und prominent besetzt. Jake Gyllenhaal spielt dabei die Hauptrolle als Dr. Jordan und ist der Leiter des Forschungsteams. Ryan Reynolds, welcher eigentlich für die Hauptrolle vorgesehen war, verkörpert den leichtsinnigen Dr. Adams. Der Wechsel bei den Hauptrollen ist gut bedacht, da Jake Gyllenhaal bereits mehrere ernste Rollen in seiner Schauspielkarriere hinter sich hat und ruhiger wirkt. Dass heisst nicht, das Ryan Reynolds ein schlechter Schauspieler ist, sondern ihm die Rolle als leichtsinniger und alles locker sehender Dr. Adams besser zugeschnitten ist. Die Mischung der beiden komplett unterschiedlichen Schauspieler, die in einem Film das gleiche Ziel verfolgen, kommt sehr gut an.

Was wir denken

Der Film kann mit Spannung erwartet werden. Zusammengesetzt aus den Genres Sci-Fi, Horror und Thriller ist «Life» bestimmt kein Film für jedermann. Zu hoffen ist, das sich der stark besetzte Film nicht nur in einem Raum abspielt, sondern auch den Mars als Planet und die Erde so viel wie möglich ins Licht rückt. Der Reiz, den Film anzusehen, ist die mysteriöse, schnell anwachsende Lebensform namens «Calvin», die die Crew und das Leben auf der Erde gefährden. Durch diese Lebensform werden viele Fragen aufgedeckt: Wie sieht die Lebensform aus? Welche Kraft besitzt sie? Wie geht die Forschungs-Crew dagegen vor? Wie sehr unterstützen sie sich dabei gegenseitig? Viele offene Fragen, die nur die Leinwand im Kino beantworten kann.

Der Film hat einen gewissen Reiz, aber, so scheint es, auch eine etwas dünne Handlung. Deswegen erhält «Life» zweieinhalb von insgesamt fünf Popcorn-Tüten.

Spieldaten sowie weitere Informationen sind hier zu finden.

 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren