Schlaatemer Dorfgeschichten humorvoll umgesetzt

Autor
Schaffhauser N…

Das Chränzli von Turne Schlaate bestach mit turnerischen Leckerbissen und Witz.

Auch spektakuläre Geräteeinlagen fehlten am Schlaatemer Chränzli nicht. Bild: C. Merki

«Tar dä da?» – eine Frage, welche die Schleitheimer und vor allem die Mitglieder von Turne Schlaate anscheinend immer wieder beschäftigt. So sehr, dass sogar das diesjährige Chränzli vom vergangenen Wochenende unter diesem Motto stand. Auch wenn diese Frage von den zwei Charakteren des Dorfpolizisten und seines Vaters, welche zuweilen mit dorfspezifischem Humor durch den Abend führten, nicht vollständig beantwortet werden konnte, wurde dem Publikum eine witzig zusammengestellte Turnunterhaltung geboten. Während die Kinderturner mit einer sehr ansehnlichen Choreografie schon alleine auf der Bühne beeindruckten, waren die jüngsten Turnerinnen und Turner noch auf die Hilfe von Routiniers angewiesen – für einmal kamen hier ihre Väter zum Handkuss und gingen in ihrer Rolle im Kuhdress vollumfänglich auf. Alle aktiven Riegen mit einbezogen, hat die Schleitheimer Turnfamilie bei ihrem diesjährigen Chränzli eine gute Mischung von tänzerischen Choreografien und guten Gerätedarbietungen gefunden. Dabei standen meist nicht nur die technischen Finessen im Fokus.

Die Präsentationen auf der Bühne bestachen so vielmals auch durch die humorvolle Umsetzung. Wenn möglich wurde auch darauf geachtet, die turnerischen Darbietungen thematisch an den roten Faden anzulehnen, um so eine zusammenhängende Geschichte bieten zu können. Für den Einstieg und den Abspann wurde sogar ein Schattenspiel eingeübt. Genauso wichtig wie die Turner auf der Bühne waren aber auch die Männerriege in der Festwirtschaft sowie der Frauenturnverein, der mit der Tombola über 300 glückliche Gewinner ausloste.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren