Fall Konstanz: Anklage wegen Mord

Publiziert am
Autor
Radio Munot

Die Anklage im Fall des in Konstanz getöteten 19-jährigen Schaffhausers lautet auf Mord.

Hier, vor einer Shishabar in Konstanz, kam es im März zur tödlichen Tat. Bild: Jörg Peter Rau

Die Anklage im Fall des in Konstanz getöteten 19-jährigen Schaffhausers lautet auf Mord. Der 19-Jährige wurde im März vor einer Bar in Konstanz getötet. Tatverdächtig ist ein 17-jähriger Deutscher. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, aus niedrigen Beweggründen gehandelt zu haben, teilt Andreas Mathy, Mediensprecher der Staatsanwaltschaft Konstanz, auf Anfrage von Radio Munot mit. Den tödlichen Stich habe der 17-Jährige als reine Machtdemonstration gesetzt. Er habe Angaben zur Tatnacht gemacht, sei bezüglich des Hauptvorwurfs des Mordes aber nicht geständig, so Mathy. Das deutsche Jugendstrafrecht sieht bei einer Verurteilung wegen Mordes eine Höchststrafe von zehn Jahren vor.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren