5 Grill-Hacks, die Sie kennen müssen

Publiziert am
Autor
Jessica Huber

Mit den steigenden Temperaturen erwachen immer mehr Grills aus dem Winterschlaf. Wir haben für Sie einige nützliche Tipps, damit die nächste Grillade ein voller Erfolg wird.

Ist Ihr Grill fit für die kommende Saison? Bild: Pixabay

Der anfängliche Frühlingsputz

grill_putzen_pixabay

Der Grill wurde während den kalten Monaten in den Keller oder unter die Plastikblache verbannt? Dann sollten Sie nicht gleich das Fleisch auf den Grill hauen, sondern zuerst den Grill für die kommende Saison richtig vorbereiten. Sind noch verkohlte Fettreste auf dem Rost zu finden, kann hier Backofenreiniger Wunder bewirken. Einfach einsprühen und einwirken lassen. Danach abspülen und den Grill kurz erhitzen, damit das Reinigungsmittel gänzlich verschwindet und nicht am Fleisch klebt.

Vorbereitung für einfaches Putzen

zeitung_pixabay

Eine sehr einfache aber wirkungsvolle Methode, um den Grill später ohne grossen Aufwand sauber zu bekommen, ist es, den Rost nach dem Abkühlen in feuchtes Zeitungspapier einzuwickeln, denn die Druckerschwärze löst die Fettrückstände. Nach einigen Stunden Einwirkzeit sind die Verkrustungen soweit aufgeweicht, dass man sie mit einem Schwamm und Spülmittel gut entfernen kann.

Vorbereitung für das Fleisch

Kartoffel

Damit das Fleisch nicht an den einzelnen Stangen des Grillrosts kleben bleibt gibt es eine einfache Methode: man reibt den heissen Rost mit einer Kartoffel ein. So wird der Grill imprägniert und das Fleisch lässt sich anschliessend mühelos vom Grill lösen.

Ökologischer Grillanzünder

eierkarton

Wer mit Holzkohle grillt, der greift gerne mal auf Sprit zum Grillanzünden zurück. So beginnt die Kohle schnell zu glühen und der Grillabend kann endlich starten. Doch gibt es auch eine weitaus umweltfreundlichere Alternative: Ein Eierkarton. Man legt die Kohlestücke in einen Eierkarton und zündet die Ecken an. Der Karton beginnt gleichmässig zu brennen und der Grill ist wesentlich schneller bereit für Fleisch und Gemüse.

Ablöschen des Grills

kugelgrill

Ist der Grillabend vorbei, möchte man häufig den Grill noch schnell verstaue, kann dies aber nicht, da die Kohle noch munter am glühen ist. Ist man jedoch Besitzer eines Kugelgrills (oder eines anderen Grills mit Deckel) kann man hier auf einen sehr einfachen Trick zurückgreifen: Man entzieht der Kohle einfach den Sauerstoff indem man alle Lüftungsöffnungen am Grill schliesst. Durch die fehlende Luft-Zufuhr geht die Kohle nun sehr schnell aus und verliert an Hitze.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren