Von einem tanzenden Polizisten bis zur Eispiste

Publiziert am
Autor
Schaffhauser N…

Seit zwei Monaten ist das neue Internetportal «shn.ch» online. Das vierköpfige Onlineteam hat erste Erfahrungen gemacht, etwa mit einem Video, das viral ging.

Das Video von der neuen KSS-Eispiste erreichte viele Onlinenutzer. Bild: Reinhard Standke

Die «Schaffhauser Nachrichten» waren im Jahr 1996 die erste grosse Schweizer Zeitung mit einem Internetauftritt. 20 Jahre später hat die Meier + Cie AG diesen Herbst mit der Einführung eines moderneren Onlineauftritts den nächsten grossen Schritt gemacht. Der Online-Produktions-Pool, kurz OPP, ein neues Team aus vier Mitarbeitern, ist dafür zuständig, dass auf der neuen Plattform «shn.ch» Artikel aus der Zeitung, Audiobeiträge von Radio Munot und Sendungen des Schaffhauser Fernsehens zu einem multimedialen Pool an Neuigkeiten aus der Region vereint werden. Ausserdem trägt er die Verantwortung für die Social-Media-Auftritte der «Schaffhauser Nachrichten» und produziert für alle diese Plattformen Beiträge in Text-, Audio- und Videoformat.

Seit der erste Internetauftritt der «Schaffhauser Nachrichten» vor 20 Jahren das Licht der Welt erblickte, hat sich viel verändert. 1996 nutzten laut einer Erhebung des Bundesamts für Statistik weniger als 10 Prozent der Schweizer das Internet mehrmals pro Woche. Im Jahr 2016 sind 87 von 100 Einwohnern der Schweiz regelmässig online. Dank ihrer explosionsartigen Verbreitung gehören auch die sozialen Medien mehr denn je zu unserem Leben. 43 Prozent der Schweizer haben heute einen Facebook-Account, vor 8 Jahren waren die 250 000 Schweizer Facebook-User noch Trendsetter. Das gleiche gilt für Twitter. Waren es im Jahr 2010 noch 15 000 User, hat die aktuelle Zahl der Schweizer Twitter-Nutzer (aktuelle Schätzung: 700 000) die Bevölkerungszahl von Zürich, der grössten Schweizer Stadt, längst überholt. Auch Instagram, das Anfang 2010 nicht mal existierte, hat die Grenze von einer halben Million Nutzern in der Schweiz laut Schätzungen bereits geknackt.

Ein grosser Vorteil des Onlineangebots ist es, dass von überall auf der Welt und jederzeit darauf zugegriffen werden kann. Ein gutes Beispiel dafür ist das Video des Salsa-Flashmobs der Tanzschule Baila Conmigo, welches die «Schaffhauser Nachrichten» im August dieses Jahres auf Facebook hochgeladen haben. Das Video ging dank eines mittanzenden Polizisten viral, erreichte in wenigen Tagen über 110 000 Menschen in aller Welt und wurde in den verschiedensten Sprachen kommentiert. Auch wenn solche «viralen Hits» eine angenehme Ausnahme sind, zeigen sie doch die uneingeschränkten Möglichkeiten der sozialen Medien. Im Schatten des Salsa-Videos haben in den letzten Wochen verschiedene andere Beiträge der «Schaffhauser Nachrichten» auf Facebook grössere Beachtung gefunden. So auch das Video vom eisigen Rundkurs in der KSS Sport- und Freizeitanlage, das letzte Woche fast 12 000 Menschen erreichte.

Erfreulich sind auch die Nutzerzahlen des neuen Onlineauftritts. Seit Anfang September wurden bereits über eine halbe Million Seitenaufrufe von rund 66 000 User verzeichnet. Allein während der Kantonsratswahlen am 25. September wurden 50 000 Seitenaufrufe getätigt. Der Ticker zu den Wahlen wurde im Total 13 000 Minuten, also über 9 Tage lang, betrachtet. «shn.ch» registriert nicht nur Besuche aus dem Kanton Schaffhausen, sondern aus der ganzen Welt. Bereits rund 5000-mal wurde die Plattform in Nordamerika aufgerufen. Auch aus dem Iran, Zambia, Chile oder Indien und vielen weiteren Ländern wurden schon mehrere Zugriffe verzeichnet. Die Meier + Cie AG steht erst am Anfang eines koordinierten und multimedialen Onlineauftritts. Das Angebot wird laufend verbessert und optimiert, sodass Sie, liebe Leserinnen und Leser, sich auch in Zukunft zu jeder Zeit und überall auf der Welt über das aktuelle Geschehen in Schaffhausen informieren können.

#1

So auch das Video vom eisigen Rundkurs in der KSS Sport- und Freizeitanlage, das letzte Woche fast 12 000 Menschen erreichte.

WO FINDE ICH DIESES?

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren